Die lange Nacht des Schreibens 2017

IMG_3973In der Nacht vom 25.5. auf den 26.5. trieben Werwölfe und die Mitglieder der Literatengruppe ihr Unwesen in der Schulbibliothek und im Stiftspark. Sie spürten im Park ein Gespenst auf, das von einem Baum hing. Kaltblütig bannten sie das affenartige Wesen in ihre Texte. Nach einem üppigen Mahl und einigen ausgelassenen Spielen schliefen alle 15 Teilnehmer/innen und Frau Juliana Mistlbacher erschöpft im Treffpunkt. Ein köstliches Frühstück bildete den Schlusspunkt. Fotos

Talentsweek 2017

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Talentepass-Programm und an der Talenteakademie sowie für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, die sich mit außergewöhnlichen Themen und Projekten beschäftigen wollen, werden in der Zeit zwischen dem 13. 2. 2017 und dem 17.2. 2017 viele interessante Kurse angeboten. Alle diese Intensivkurse finden am Vormittag statt, die Teilnehmer/innen dürfen sich vom Regelunterricht abmelden.

Für die Kurse ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Hier geht es zur Kursübersicht und dem Anmeldeformular für die Unterstufe. Hier geht es zur Kursübersicht und dem Anmeldeformular für die Oberstufe. Das unterschriebene Anmeldeformular bitte bis spätestens 1. Februar bei Rudolf Pölzer oder beim Kursleiter/der Kursleiterin abgeben.

Intensivkurse im Talentezentrum Schloss Drosendorf

Das  Referat für Begabungs- und Begabtenförderung des Landesschulrates für NÖ bietet zahlreiche interessante Kurse im Talentezentrum Schloss Drosendorf an.
Die genauen Informationen finden Sie hier.

Interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich bei Prof. R. Pölzer oder bei Prof. J. Mistlbacher.
 

Talentepass und Talenteakademie

Das im Vorjahr gestartete Programm zur Begabungsförderung geht weiter:
Einstieg nicht verpassen!!!
Hier geht es zur Information für Schülerinnen und Schüler der Unterstufe (ab der 2. Klasse)
und zur Information für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.
Wir freuen uns auf viele NEUEINSTEIGER – das geht ganz einfach – gleich nachschauen!!

KUNTERGRÜN und DUNKELBUNT

„Modemagazine haben so lange DEINE persönliche Farbe für jede nur erdenkliche Jahreszeit gesucht, bis die Farben selbst Persönlichkeiten entwickelt haben.“ (Lena Haiden)
Diese Persönlichkeiten stellten die Literatinnen und Literaten am 1.6.2016 in ihren dunkelbunten Texten vor. Sie schöpften dabei eine riesige Farbpalette aus und präsentierten dem interessierten Publikum eine überaus abwechslungsreiche Lesung.
Musikalisch wurde der Abend von Markus Foramitti mit Stücken von Heitor Villa-Lobos, Francisco Tárrega und Mauro Giuliani gestaltet.  Fotos

Die lange Nacht des Schreibens

Die Literatinnen und Literaten verbrachten zusammen mit Prof. Juliana Mistlbacher die Nacht vom 25.5. auf den 26.5. im Stiftsgymnasium, um miteinander zu schreiben, zu diskutieren und für unsere Lesung am 1.6. 2016 zu arbeiten. Zu später Stunde erkundeten wir den Stiftspark, wo ziemlich gruselige Geschichten entstanden (sehr hohe Todesrate!!). Alle fanden sich aber wohlbehalten wieder im Treffpunkt ein. Beim sehr reichhaltigen Frühstück konnte auch niemand von einem Alptraum berichten, also hatten wir das Abenteuer unbeschadet überstanden. Fotos

KUNTERGRÜN und DUNKELBUNT

Die Schülerinnen und Schüler der Literatengruppe laden am 1.6. 2016 um 18:00 zu einem kunterbunten Abend in die Bibliothek ein.
Vielleicht wissen Sie ja noch nicht, wer oder was ein Kunter ist oder wie sich eine dunkelbunte Stimmung auf Ihr Leben auswirken kann.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Musikalische Gestaltung: Markus Foramitti – Gitarre.

Talentsweek 2016

Während der Talentsweek vom 11.2. bis zum 19.2. konnten sich interessierte Schülerinnen und Schüler mit Themen und Fachgebieten beschäftigen, die im normalen Unterricht keinen Platz finden.
Die Fotos von einigen Kursen zeigen deutlich, mit wie viel Freude und Eifer an den diversen Aufgaben gearbeitet wurde.
Herzlichen Dank an alle Professorinnen und Professoren, die dieses Zusatzangebot möglich gemacht haben.

Projekt Wortliebe

Sarah Holzknecht, Barbara Strasser und Lena Haiden lieben Worte und Geschichten und Musik. Zusammen mit Sebastian Neulinger gestalteten sie am 28.1. 2016 in der Schulbibliothek einen Abend mit ihren neuesten Werken. Sebastian Neulinger spielte Teile aus den Suiten 1-3 für Violoncello von Johann Sebastian Bach. Die Texte beleuchteten gängige Rollenbilder sehr kritisch und setzten sich humorvoll mit Aspekten des modernen Lebens, wie etwa dem Gendern, der modernen Technik etc. auseinander.  Mehr über die drei jungen Literatinnen auf http://www.projektwortliebe.at/
Bilder von der Veranstaltung

Talentsweek 2016

IMG_9940Asmall2Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Talentepass-Programm und an der Talenteakademie UND für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, die sich mit außergewöhnlichen Themen und Projekten beschäftigen wollen, werden in der Zeit zwischen dem 11. 2. 2016 und dem 19.2. 2016 viele interessante Kurse angeboten. Alle dies Intensivkurse finden am Vormittag statt, die Teilnehmer/innen dürfen sich vom Regelunterricht abmelden. Für die Kurse ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich Hier geht es zur Kursübersicht für die Unterstufe. Hier geht es zur Kursübersicht für die Oberstufe. Das unterschriebene Anmeldeformular bitte bis spätestens 29.1. bei Juliana Mistlbacher oder beim Kursleiter/der Kursleiterin abgeben. Hier geht es zum Anmeldeformular.

Ein Abend mit Literatur und Musik

Flyer Melk 28_1_2016

Die Autorinnen Lena Haiden, Sarah Holzknecht und Barbara Strasser gestalten zusammen mit Sebastian Neulinger (Cello) eine Lesung unter dem Titel: Gesagt und vergessen.
28. 1. 2016
Beginn: 19:00
Ort: Bibliothek des Stiftsgymnasiums

http://www.projektwortliebe.at
(Gemütlicher Ausklang im Treffpunkt)

Christmas Party „English Literature Group“

Merry-Christmas-Banner-FinalCome and join the „English Literature Group“ on December 21st (2.15, classroom 2a) for a Christmas Party! We are planning to read a Christmas sketch, watch a Christmas story and eat lots of cookies :-)))) Everybody is welcome, especially students from forms two to four!

Kreatives Gestalten – Effekt Schminken

Nach 3 Doppelstunden Effekt Schminken hat die bunt gemischte Gruppe aus den 1. bis 6. Klassen Einiges an Erfahrung im Bereich Wunden schminken gesammelt und schon das nötige Auge bzw. Fingerspitzengefühl für die hochwertige, vom Elternverein gespendete, Ausrüstung entwickelt um beachtliche und sehenswerte Ergebnisse zu erzielen. Es kamen neben der Theater-Wasserschminke von Grimms und Theaterblut auch Derma Wachs, Gelatine und Latex zum Einsatz, welches mit Feuereifer zu Schnitt-, Brand- und Schusswunden aber auch zu Narbengewebe verarbeitet wurden. Nächste Woche wird das 1. Mal das ganze Gesicht verändert werden, Bilder davon folgen.

Kreatives Gestalten Effektschminken

Kreatives Gestalten Effektschminken

(20.10.2015, 62 Fotos)

Talentepass und Talenteakademie 2015

IMG_9940Asmall2NEU IM SCHULJAHR 2015-16   Durchstarten mit dem Talentepass!!
Ab dem Schuljahr 2015/16 können interessierte Schülerinnen und Schüler Leistungskurse zu speziellen Themen besuchen. Diese Leistungskurse werden wie die unverbindlichen Übungen am Nachmittag abgehalten.
Am Ende der Unterstufe/Oberstufe erhalten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine Urkunde, die die vielen außergwöhnlichen Leistungen dokumentiert.Ein Pluspunkt in jeder Bewerbunsmappe!!!!!
Weitere Informationen über das gesamte Programm entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationsblättern.

Informationsblatt Unterstufe zum Ausdrucken

Informationsblatt Oberstufe zum Ausdrucken
Die Anforderungen werden für die jeweilige Schulstufe angepasst. Grundsätzlich gilt, dass pro Schuljahr EIN Leistungskurs besucht werden soll.

Anmeldung: Bitte schriftlich per Anmeldeformular (Anhang zum Informationsblatt). Das Formular bitte im Sekretariat abgeben

Fragen richten Sie an Prof. Juliana Mistlbacher und Prof. Rudolf Pölzer.

Traumbilder

Traumbilder präsentierten die jungen Literatinnen und Literaten in ihren neuesten Texten bei der Lesung am 17.6. 2015. Bei der Ankunft in der Benediktihalle war das Publikum von der Trompetengruppe unter der Leitung von Klaus Hainzl begrüßt worden. Die Trompeter gestalteten zusammen mit der Saxophongruppe unter der Leitung von Irene Kraus den musikalischen Part des Abends. Die Texte waren vielfältig wie unsere Träume, manche düster, manche lustig, manche bunt wie ein Film, andere wieder ganz kurz. Fotos, weitere Fotos (W. Stritar) Liste der Mitwirkenden

Jungautorinnen im Stiftsgymnasium Melk

Am 14.6. fand in der Schulbibliothek ein Treffen von jungen Autorinnen aus verschiedenen niederösterreichischen Schulen statt. Drei Stunden lang lasen einander die Literatinnen aus ihren neuesten Werken vor und diskutierten über Aspekte der modernen Literatur. Sie hatten einander im Rahmen eines Hochbegabtenkurses in den Osterferien kennengelernt. Organisiert wurde das Treffen von J. Mistlbacher.

Lange Nacht des Schreibens

Die Mitglieder der Literatengruppe wollten einmal ausprobieren, ob es sich bei Nacht anders schreibt als bei Tag. Sie verbrachten mit Prof. Juliana Mistlbacher die Nacht vom 14.5. auf den 15.5. im Stift und verfassten dabei in der hell erleuchteten Bibliothek und im dunklen Stiftspark traumhafte und gruselige Texte. Einige Ergebnisse werden am 17.6. bei einer Lesung zum Thema TRAUMBILDER öffentlich präsentiert werden. Fotos

Philosophieolympiade: Zweiter Platz für Thomas Öllerer

Thomas Öllerer aus der 8D konnte die Jury des niederösterreichischen Landeswettbewerbs der diesjährigen Philosophieolympiade mit einem Essay über ein Zitat von Sören Kierkegaard überzeugen.
Der Wettbewerb, bei dem das Stiftsgymnasium auch durch Lydia Steininger (8D) vertreten wurde, fand heuer in Krems statt. Der erste Halbtag war dem Verfassen der Essays gewidmet, im Anschluss daran boten eine Stadtführung durch das mittelalterliche Krems sowie ein Vortrag zu den zentralen Problemstellungen der Medizinethik ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Den feierlichen Abschluss der von der „Kremser Humanistischen Gesellschaft“ maßgeblich unterstützten Veranstaltung bildete die Siegerehrung in den altehrwürdigen Räumen des Kremser Piaristengymnasiums: Thomas Öllerer durfte sich über ein Buch sowie Euro 100,- Preisgeld freuen!

Fotos …
Essay Öllerer (Pseudonym Leibniz)
Philolympics_Themen_NOe_2015 (Themen des Wettbewerbs)