Meet & Greet mit John Hunter

DSC_0928DSC_0921

Die 1C und die 1D durften am 21.4. John Hunter, den Erfinder des World Peace Games, persönlich kennenlernen. Viele Autogramme, Fotos und Selfies erinnern an diese Begegnung im Rahmen der „Masterclass“ am Stiftsgymnasium Melk. Lehrkräfte,Schülerinnen und Schüler hatten vom 18.4 – 22.4. an dem Ausbildungskurs teilgenommen. Fotos

Die 1D jubelt über gewonnenes World Peace Game

DSC_0856Vom 7.3. bis zum 10.3. 2017 versuchte die 1D Klasse mit Prof. Juliana Mistlbacher alle Probleme des World Peace Games zu lösen. Am letzten Tag konnten schließlich- buchstäblich in letzter Minute –  alle 24 Krisen erfolgreich bewältigt werden. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von dem Spiel und gaben auch Frau Heidemarie Dobner von GlobArt (das ist die Organisation, die das Spielmaterial zur Verfügung stellte) ein sehr positives Feedback: „Am Beginn dachte ich, dass dieses Spiel sehr kompliziert ist, doch jetzt, wo ich das Spiel verstehe, finde ich es schade, dass es vorbei ist!“
„Ich wollte wissen, wie Regierungen Entscheidungen treffen.“
„Ich habe gelernt, mehr auf meine Partner zu vertrauen.“  Fotos

Nachlese zur „World Peace Game Masterclass“

Worldpeacegame-movie„World Peace Game Masterclass – Educators‘ experiences“.

Zum Filmbeitrag:

 

Sozialprojekt Saniob 2016

Saniob-2016-1Saniob-2016-239 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen verbrachten mit ihren Begleitlehrern Prof. Brückler und Prof. Tauber fünf anstrengende, fröhliche und lehrreiche Tage in Saniob.

 

World Peace Game in Melk Abbey

IMG_5391-cutaSchülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen hatten in der Woche nach Ostern die Möglichkeit, am World Peace Game mit John Hunter teilzunehmen.Sie meisterten die Herausforderungen des Spieles zusammen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus benachbarten Schulen mit Bravour – und zwar alles in englischer Sprache. Unterstützt wurden sie durch drei „walking dictionaries“ – Schülerinnen, die schon Erfahrung mit dem Spiel und Spaß an der Fremdsprache hatten. Besonders gefreut hat alle, dass das Stiftsgebäude in das Spiel aufgenommen wurde. Es erhielt einen besonderen Platz, auf dem sofort die Flüchtlinge, die eine neue Heimat suchten, angesiedelt wurden. Unser Dank für dieses inspirierende Projekt gilt Pater Martin und GLOBART.
Einige Fotos vom World Peace Game.

John Hunter erleben…

John Hunter Web-PicJohn Hunter, US-Amerikaner und Begründer des World Peace Game, führt das Spiel diese Woche am Stift Melk -unter Beteiligung von Pädagogen aus der ganzen Welt- mit Kindern aus der Region und auch unserer Schule durch. Er wird am Donnerstag, 31. März 2016 im Kolomanisaal über das World Peace Game und seine Vision des Lernens und Lehrens sprechen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

1c gewinnt World Peace Game

1c gewinnt WPGDie SchülerInnen der 1c … 22 Stunden verhandelten, deklarierten und stritten sie, hörten zu, fühlten sich  in die anderen hinein oder stellten auch mal auf stur, fanden Kompromisse, dachten viel, schlossen Frieden, rüsteten auf, rüsteten wieder ab, schrieben Verträge, jonglierten mit Milliardenbeträgen, stellten Schecks aus uvm – dann konnte die beiden Vertreterinnen der UNO freudestrahlend verkünden: „Weil alle Krisen gelöst und die Budgets aller Länder gestiegen sind, können wir das World Peace Game 2016 der 1c für gewonnen erklären!“ Die Freude war so groß, dass die ganze Klasse um das World Peace Game Polonaise tanzte – schließlich erreicht man den Weltfrieden nicht alle Tage;)

SchülerInnen gewinnen WORLD PEACE GAME

13 SchülerInnen des Stiftsgymnasiums nahmen kürzlich gemeinsam mit 22 Jugendlichen aus benachbarten Schulen am WORLD PEACE GAME, das von seinem amerikanischen Erfinder John Hunter persönlich geleitet wurde, in der NMS Emmersdorf teil. Die eine oder andere sprachliche Barriere räumte dabei das „Living Dictionary“ (4 SchülerInnen des Stiftsgymnasiums) aus dem Weg, das schwierige englische Fachbegriffe für die jüngeren SchülerInnen übersetzte.

Nach der Gruppeneinteilung schlüpften die Teilnehmer in verschiedene Rollen (Regierungschef, Außenminister, Finanzminister, Waffenhändler, Vertreter der UNO,…), um unmittelbar darauf mit 24 scheinbar unlösbaren globalen Problemen und Konflikten konfrontiert zu werden.

(mehr …)

Music in the air – World Jazz Day 2015 am STG Melk

Jazz Day 2015 (Homepage & Screen)Am Donnerstag, 30. April 2015 dürfen sich Musikfans wieder freuen. Der International Jazz Day wieder an unserer Schule! Er wurde 2011 von der Unesco initiiert um “den Jazz als ein Kraft des Friedens, der Einheit, des Dialoges und der verstärkten Kooperation zwischen den Menschen” zu würdigen. Danke an die Künstler unserer Schule und ihre Professoren!

 

 

Das World Peace Game zum Nachhören

pic On AirDer Journal Panorama Beitrag der Ö1-Redakteurin Katharina Menhofer vom 20. April 2015 über das World Peace Game mit John Hunter hier exklusiv zum Nachhören! (© www.oe1.orf.at)

 

(mehr …)

Treffen der 1e mit John Hunter

 “I’m so proud of you!” strahlte John Hunter, der Schöpfer des World Peace Game die SchülerInnen der 1e an. Nach den Semesterferien hatte die 1e als erste Klasse des Stiftsgymnasiums Melk unter der Leitung von Prof. Doris Sommer das World Peace Game gespielt und gewonnen. Jetzt konnten die SchülerInnen John Hunter persönlich treffen. “We need YOU to make our world a better place!” Das ist John Hunters Botschaft. Sein Autogramm mag jetzt so manche Pinnwand zieren. Foto: tamas.kunsztler

1e … Wir arbeiten am Frieden

Grenzkonflikt – Vulkanausbruch – Rebellenaufstand – religiöse Spannungen – gefährdete Tierarten – Dronenangriffe – Ölpest – Klimawandel … Am Beginn des World Peace Game stand die 1e des STG Melk vor 24 schier unlösbar scheinenden Problemen. Die SchülerInnen haben Verantwortung übernommen, viel gedacht, sich in Andere hineingedacht, viel und hart verhandelt… “Ihr könnt alles tun was ihr wollt, solange ihr mit den Konsequenzen leben könnt und ihr es euch leisten könnt!”… “Ich bin die Premierministerin meines Landes und ich spreche für mein Volk! Das sind meine Deklarationen!” … Die 1e hat ihren Frieden gewonnen!

Feierliche Ausstellungseröffnung

Am 5.3. 2015 wurde die neue Ausstellung mit einem Festakt im Kolomanisaal eröffnet. Frau Mag. Friederike Koppensteiner, die Schulkoordinatorin der UNESCO, betonte in ihren Grußworten die Bedeutung der Beschäftigung mit dem Welterbe an Schulen. In der Ausstellung in der Nordbastei sieht sie die Ziele der UNESCO-Schulen beispielhaft verwirklicht. Die Ausstellung beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten des Weltkulturerbes, des Weltnaturerbes, des immateriellen Welterbes und der UNESCO-Schulen.
Die Ausstellung ist bis Oktober 2016 in der Nordbastei zu besichtigen.
Einige interessante Objekte der Ausstellung.
Fotos von der Eröffnung (F. Gleiss).
Impressionen

 

Am I a poor wayfaring stranger
Travelling through this world alone?

Gospelkonzert-02Rund 170 Mitwirkende gestalteten aus Anlass 1000 Jahre Translatio des heiligen Koloman nach Melk am Abend des 12. Oktober 2014 in der Stiftskirche ein Konzert mit Gospels und spirituellen Songs. Dem Anlass entsprechend ging es von Gedanken an “Pilgerschaft”, “fremd sein” und “verletzt werden” aus – bald schon wurden aber “Ankommen”, “Heilung”, “geborgen sein” und “Gemeinschaft” thematisiert, und schließlich führte die geballte Gospelenergie zu einem strahlenden Jubel, den das Publikum mehrmals mit kräftigen Stimmen verstärkte.
“Oh great God, be small enough to hear me now!”  Fotos:

World Peace Game auf YouTube

DSC03624-001Im April 2014 nahmen 7 SchülerInnen der 4E am World Peace Game in Emmersdorft teil. Über die fantastische Woche, in der sie es zusammen mit anderen SchülerInnen schafften, “die Welt zu retten”, ist ein Film gedreht worden:

https://www.youtube.com/watch?v=avWRf6fAZCc

International Jazz Day am Stiftsgymnasium Melk 2014

Jazzday-2014

Jazzday-2014

(09.05.2014, 15 Fotos)

Am 29.4.2014 fand im Rahmen der UNESCO Welttage der International Jazz Day an unserer Schule statt.

Schon in der Früh wurden wir von jazzigen Trompetenklängen begrüßt, was auf so manches noch müdes Gesicht ein Lächeln zauberte.

(Read more...)

In den großen Pausen spielten jeweils an zwei verschiedenen Orten drei unterschiedliche Bandformationen, umringt von einer SchülerInnen- und LehrerInnenschar, die bewundernd zuhörte.

Nach der 6. Stunde zeigten dann noch die Saxophonisten ihr Können.

Es war eine Freude, hauseigene SchülerInnen und MusikprofessorInnen einmal in einem informellen Rahmen spielen zu hören, und so aus einem gewöhnlichen Schultag einen außergewöhnlichen zu machen.

Ein großes DANKESCHÖN allen Mitwirkenden und dem begeisterten Publikum!

Jazz am STG Melk!

banner_jazz2014_typo_en.jpg;pv17c429c384e04250Jazz-Klänge überall an unserer Schule und das den ganzen Tag lang! Am kommenden Dienstag, dem 29. April, ist es soweit.

Anlässlich des Unesco Welt-Jazz-Tags haben Schüler und Musikprofessoren ein buntes Jazz-Programm zusammengestellt. Und los geht’s schon in aller Früh vor der ersten Stunde…

Wir schaffen ihn, den Weltfrieden!

DSC03624-001Seit Dienstag, dem 22. April, sind sieben tapfere Schülerinnen und Schüler der 4E dabei, die Welt zu retten. Beim World Peace Game sind sie die ganze Woche damit beschäftigt 50 der größten Probleme der Menschheit mit kreativen, neuen Ideen zu lösen und damit den Weltfrieden zu erreichen. John Hunter, ein Lehrer aus Virginia / USA und der Schöpfer des Spiel, steht ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.