60. Maturajubiläum im Stift Melk – 27.04.2018

Dort, wo sie vor 60 Jahren mit dem Reifezeugnis ihre altehrwürdige Bildungsstätte verlassen hatten, kehrten sie jetzt hierher zurück: Die Abiturienten des Jahrgangs 1958, um ein Wiedersehen zu begehen und die alte Verbundenheit wieder wachzurufen.

Bei einem Empfang in der Prälatur am 27. April 2018 erläuterten die beiden Äbte am Beispiel der zahlreichen Neuerungen im Stift den gewaltigen Wandel des Hauses, der seit damals vor sich gegangen ist.
In Vertretung des verhinderten Direktors besuchte man am 28. April unter sachkundiger Führung durch Frau Mag. Camilla Piati-Zeilinger die Räumlichkeiten des Gymnasiums, staunte über die Veränderungen und entsann sich im angeregten Gespräch so mancher Episoden aus der gemeinsam verbrachten Jugendzeit.

Abschlusstreffen – Maturajahrgang 1977

Im Jahr 1977 führte uns die Maturareise gemeinsam mit unserem KV Prof. Christine Preiner nach Italien an den Gardasee. 2017 fand sich dort fast die Hälfte der Klasse wieder ein, um ein paar gemeinsame Tage zu verbringen. Den Abschluss des Zusammentreffens bildete eine Einladung von Abt Burkhard ins Stift. In seinem Weinkeller überraschte er uns mit einigen guten alten „Tröpfeln“ von 1977. Zur Feier kamen auch noch einige Ehemalige, die nicht an der Gardaseereise 2017 teilnehmen hatten können.  M.Grill

Maturatreffen der 67er: Vor 50 Jahren

Am 25. Mai trafen sich 14 der verbliebenen 18 67er. Wiedersehensfreude:  GS-GW-Professor Franz Weinwurm und Lateinprofessor Wilfried Melichar waren da! Ein Empfang durch Abt Georg, Altabt Burkhard und Direktor Eder in der Prälatur leitete das Treffen ein. Nach einer Führung durch das Gymnasium stärkten wir uns im Hotel Post. Nach einem Stadtrundgang ging’s wieder hinauf ins Stift, wo wir nach einer Führung  eine kurze Andacht in der Gruft hielten. Den Abschluss bildeten Gespräche, Essen und Trinken im Prälatenkeller. (Fotos: Werner Stritar)

Die 67er wieder unterwegs

Elf der neunzehn 67er trafen sich am 17. September zum traditionellen Jahrgangstreffen. Mit dem Schienenradl ging‘s von Ruprechtshofen nach Wieselburg. Hofrat Ernst Wegscheider, unser Latein- und Griechischprofessor, gesellte sich zu uns. Nach dem Mittagessen auf dem Hochbärneck zeigte uns Dechant Karl Hasengst „seinen“ Dom, die wunderschöne Scheibbser Stadtpfarrkirche St. Magdalena, ehe wir im Pfarrhof die von Frau Marianne fabrizierten Speisen mit Genuss verzehrten. Dank an Organisator Karl Walchshofer, Gastgeber Karl Hasengst sowie seine Haushälterin.
[picasaview album=’Treffen-MJG-1967′]

Jahrestreffen des Maturajahrganges 1967 – 11. Sept. 2014

11. September 2014 – Jahrestreffen des Maturajahrganges 1967 in Nussendorf, Artstetten und Aichau (Fotos von Werner Stritar):

[picasaview album=’Jahrestreffen-MJG-1967′]

Treffen des Maturajahrganges 1967 – 4. Juli 2013

4. Juli Fahrt in die Wachau. 12 von 19 verbliebenen Kollegen des Maturajahrganges 1967 trafen sich am 4. Juli zu einem gemütlichen Treffen in der Wachau. Per „Dschungelexpress“ und Schiff war man unterwegs und tauchte beim Austausch von Geschichterln aus der Gymnasialzeit tief in die als mehr oder weniger lustvoll erlebte Melker Vergangenheit. Fotos: Herbert Koller und Hans Pflügl
[picasaview album=’MJG 1967 – 4.7.2013′]

Nachtrag: 40-jähriges Maturatreffen – 15. Juni 2013

[picasaview album=’40. Maturatreffen – 15.6.2013′]

Fotos vom Treffen – Maturajahrgang 1967

Fotos vom Treffen – Maturajahrgang 1967 am 11. September 2012. (Fotos von H. Pflügl und W. Stritar) Zu den Fotos:

 

Fotos vom Maturatreffen – Jahrgang 1967 – 28. Mai 2012

Fotos vom Maturatreffen des Jahrganges 1967 am 28. Mai 2012 im Stift Melk.
Zu den Fotos: