8C – Tiefdrucktechnik auf Plexiglasplatten

Die 8C Klasse fertigte im Kunstunterricht Druckegrafiken an, die mittels der Technik der sog. Plexiglasradierung entstanden. Dabei wird auf einer dünnen Acrylglasplatte das Motiv seitenverkehrt eingeritzt und anschließend auf angefeuchtetes Büttenpapier gedruckt. Die Motive konnten frei gewählt werden. Werke – Druckgrafik 8C

7AB BE-Exkursion Wien: Kunst-Haus und Leopold Museum

„Wir, die 7B und 7A  Klasse, machten uns am Mi., 13. Juni 2018 im Rahmen einer Exkursion des Faches BE, mit den BE-Professorinnen Divinzenz und Haselböck,  auf nach Wien. Diese führte uns zunächst ins Kunsthaus Wien zur Ausstellung der finnischen Foto- und Videokünstlerin Elina Brotherus mit dem Titel „it’s not me, it’s a photograph“. Am Nachmittag bekamen wir eine Führung durch die Ausstellung „WOW! The Heidi Horten collection“ im Leopoldmuseum und bekamen auch noch die Gelegenheit uns mit der Dauerausstellung zu beschäftigen, die zu großen Teilen aus Werken des österreichischen Künstlers Egon Schiele besteht. Wollte man einen roten Faden des Tages bestimmen, so wäre es die Darstellung des Körpers, denn Elina Brotherus arbeitet als Fotografin sehr gerne mit der Darstellung ihres eigenen Körpers und auch unsere Führung im Leopoldmuseum stand ganz unter diesem Motto, das auch Egon Schiele in seinen Werken oft beschäftigte.“ (Benedikt Gundacker)

zu den Fotos

Arbeiten in 5 Ebenen

Die SchülerInnen der 2A, 2C und der 2D haben sich zum Abschluss des Schuljahres mit Farbkontrasten, Quantitätskontrast und der räumlichen Wirkung durch Überscheidung in spielerischer Form auseinandergesetzt, indem sie 4 Papierplatten in mühevoller Kleinarbeit mit dem Cutter „durchlöcherten“,  anschließend mittels Spraydosen kontrastreich einfärbten und letztendlich mit Distanz übereinander montierten. Hier einige der vielen gelungene Exemplar:  Fotos:

Projektwoche der 7CD ME&BE : 14.-18. Mai 2018

Projektwoche der 7CD ME & BE : 14. – 18. Mai 2018 Wien-Bratislava-Venedig
Elisabeth Ritter, Johannes Fonatsch
Die diesjährige Reise führte uns gleich in drei Städte – ein ehrgeiziges Projekt, das hier mit einigem Schlafdefizit und Blasen an den Füßen gemeistert wurde. Unser erster Programmpunkt war Wien, wo wir mit einer Führung im Wiener Musikverein starteten – der „Goldene Saal“ durfte dabei natürlich nicht fehlen. Die BE-Schüler eroberten im Anschluss im 3. Wiener Bezirk das Gemeindewohnhaus sowie das Kunsthaus Wien – Museum Hundertwasser inklusive Fotomuseum. Uns eröffnete sich in Wiens erstem “grünen Museum“ auch das visonäre, ökologische Engagement von F. Hundertwasser. Fotos: (mehr …)

Fotoimpressionen vom Kunstaktionstag 2018

Zum 2. Mal fand am Stiftsgymnasium der österreichweit durchgeführte Kunstaktionstag statt. Zahlreiche Stationen luden Schülerinnen und Schüler, aber auch Professoren/innen dazu ein, kreativ zu werden. Das Angebot war breit gestreut: vom Post-Its-Porträt bis zur Schönheits-OP mit DrDr. Vatsug Tmilk.  Fotos:

3B u. 3D: „Aquarellmalerei“

Die 3B und 3D Klassen erprobten in den letzten BE-Doppelstunden die Technik der Aquarellmalerei. Was zunächst etwas zögerlich und vorsichtig begann, entwickelte sich im Lauf der Übungszeit zu gekonnt und  mutig eingesetzten Farb- und Formenspielen. Aquarelle:

7A 7B Exkursion Linz

Die SchülerInnen der 7A und 7B Klasse reisten mit ihren Professorinnen Mag. Ruth Divinzenz und Mag. Cornelia Haselböck nach Linz um zwei sehenswerte Ausstellungen zu besuchen.

Der erste Stop war das Lentos Kunstmuseum, in dem die Ausstellung „Ines Doujak – Sale“ gezeigt wurde. Die österreichische Künstlerin betrachtet Beziehungen zwischen Mode, Kolonialismuss und globalisierten Produktionsverhältnissen und durchleuchtet unter anderem ausbeuterische Strukturen, Geschlechter- und Klassenordnungen von Haute Couture und Massenkleidung. Die Installationen und Collagen regten zum Nachdenken an. Zur  großen Freude der SchülerInnen durften die Modekreationen der Künstlerin auch anprobiert werden.

Zweiter Stop war das Ars Electronica Centrum, wo uns eine Ausstellung voller moderner, innovativer Erfindungen erwartete, die uns zum Staunen brachte. Am Ende unseres Besuche besuchten wir den „Deep Space“, in dem wir 30 Minuten lang digitale 3D Kunst hautnah erfahren durften. Fotos:

Exkursion zur „Sinnesrausch-Ausstellung“ in Linz

„Sehen, Hören, Tasten, Schmecken und Riechen. Wir alle kennen unsere Sinne, sie zu täuschen ist jedoch keine große Kunst. – Oder doch??

Wir, die 5CBE, reisten am 26.2. mit der Gruppe der Unverbindlichen Übung „Kreatives Gestalten“ und unseren Professorinnen Frau Mag. Divinzenz und Frau Mag. Haselböck nach Linz um einen Eindruck der neuen Ausstellung „Sinnesrausch – Alice verdrehte Welt“ zu gewinnen.

Marlies Stöger führte uns durch die verschiedenen Räume und brachte uns die Geschichte der Alice im Wunderland und unsere eigenen Sinne ein Stück näher. Unter anderem erkundeten wir die Lichtspiele im Dachgeschoß des Ursulinenhofs und nahmen auch auf Tortenstücken aus Holz Platz. In der dunklen Kammer wurde unser Sehsinn beansprucht und auch an Wänden durften wir schnuppern.

Trotz der eisigen Kälte hat sich dieser Ausflug auf jeden Fall gelohnt!“

(Linda Kammerer, 5CBE) Fotos:

Banana Art 5CBE

Kunst –  einfach zum Anbeißen!

Mit Stecknadeln „tätowierten“ die SchülerInnen der 5CBE Klasse bekannte Kunstwerke auf Bananen. Kurze Zeit später erscheinen wie aus Zauberhand immer dunkler werdende Punkte und das Werk nimmt Gestalt an. Auf lustvolle Weise erprobten die SchülerInnen auf diesem Weg das Bildnerische Mittel des Punktes und schufen mittels Ballung und Streuung Hell-Dunkel-Kontraste.

zu den Fotos

Hochdruck und Tiefdruck – 3B, 3D und 5A

In den vergangenen Wochen haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3B, 3D und 5A verschiedene Drucktechniken erarbeitet. Die Motive wurden nach eigenen Fotos ausgewählt und anschließend entweder in Hochdrucktechnik (Linolschnitt) oder in Tiefdrucktechnik (Plexiglasradierung) umgesetzt. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen:

 

 

 

 

 

Linoldrucke 3B              Linoldrucke 3D             Linol-/Plexiglasdrucke 5A

1A – „Arcimboldo faces“ – Collagen

Einladung zum Fotowettbewerb OST: „Meine Welt im Detail“

Wir laden euch herzlich ein, am 1. großen Fotowettbewerb des Gymnasiums teilzunehmen. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Das Thema „Meine Welt im Detail“ soll euch dazu anregen, mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen, Verborgenes zu entdecken, unscheinbare Details in den Mittelpunkt zu rücken…
Die besten 10 Fotos werden auf Leinwand gedruckt und im Südtraktgang, 2. Stock als Dauerausstellung präsentiert.
Der 1. Preis beträgt 200.- Euro, der 2. Preis 100.- Euro und der 3. Preis 50.- Euro. (mehr …)