Diorama der 8C

Die SchülerInnen der 8C gestalteten als ihre letzte Arbeit ein Diorama zum Thema „ICH“. Sie erarbeiteten dazu in vielen Detailstudien eine kleine Figur, die, sowohl in Mimik, Gestik und Kleidung als auch was ihre Handlung und ihren Hintergrund betrifft, sich selbst maximal widerspiegelt.

Mini Me 7A/B

Die SchülerInnen der BE-Gruppe 7A/B haben sich intensiv mit den Proportionen des menschlichen Körpers beschäftigt, indem sie zuerst Studienblätter zu diesem Thema erarbeiteten, um dann ihr erworbenes Wissen in Form eines Mini Me’s aus Draht und Papiermachée anzuwenden. Hier die durchwegs gelungenen, originellen Ergebnisse.

Schädel aus Ton 6C/BGW

Die SchülerInnen der 6C beschäftigten sich eingehend mit dem Thema des menschlichen Schädels, zuerst zeichnerisch und dann plastisch. Obwohl es ein sehr ambitioniertes Projekt war, waren die SchülerInnen mit Eifer dabei, sind über sich hinausgewachsen und haben beachtliche Ergebnisse erzielt. Hier einige Impressionen aus der Entstehung und der  hervorragenden Endergebnisse:

 

6CBE – BEST OF BE-HÜ

In dem Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung bilden Theorie und Praxis eine untrennbare Symbiose. Besonders der praktische Teil benötigt oft mehr Zeit, weshalb vorbereitendes Zeichentraining auch mal in Form von Hausübungen ausgelagert werden muss. Leistungen in dieser Form bleiben aber häufig unsichtbar, weshalb hier spitzenmäßige Arbeiten von den SchülerInnen der 6CBE als BEST OFF BE-HÜ gezeigt werden.

>> zu den Arbeiten

8C „MiniMe“

(mehr …)

6CBE Exkursion KHM

Letzte Woche Freitag, fand die Exkursion der 6CBE und Modul Malerei statt. Wir nutzten die letzte Chance im Kunsthistorischen Museum Wien die beeindruckende Ausstellung über die beiden barocken Künstler „Caravaggio und Bernini“ zu sehen. Hier ein paar Eindrücke von der Exkursion

3C – Flechtbilder aus farbigen Papierstreifen

Die Schülerinnen und Schüler der 3C Klasse fertigten Bilder aus farbigen Papierstreifen an. Einige verfolgten dabei das Ziel eines streng geo- metrischen Musters, andere versuchten freie farbige Gestaltungsmöglichkeiten zu ergründen. Die Arbeiten wurden fotografiert und anschließend an die Künstler/innen zurückgegeben. Zur Bildergalerie:

Gangbilder – Rückgabeaktion

Liebe Absolventinnen und Absolventen!
Bitte holt eure Kunstwerke zurück, die für einige Jahre unsere Gänge verschönert haben. Es ist an der Zeit, Neues zu gestalten. 
Bis zum Schulschluss 2019 / 2020 könnt ihr die Bilder für €10.- Euro Materialkosten (Farben, Leinwände) erwerben. 
Alle Bilder, die nicht abgeholt werden, planen wir im kommenden Schuljahr für einen guten Zweck zu versteigern.
Bitte füllt das unten angeführte Formular aus!

3A Linoldruck

Die Schülerinnen und Schüler der 3A Klasse haben passende Motive, die sie selber zuvor fotografiert haben, für ihre Druckgrafiken ausgewählt und dabei ansprechende Bilder gestaltet. Linoldrucke der 3A Klasse:

Naomi Hinkelmann 8CBE ist Preisträgerin

Mit Naomi Hinkelmann aus der 8CBE Klasse wurde zum dritten Mal eine Schülerin des Melker Stiftsgymnasiums beim Weihnachtspostwettbewerb der NÖ Landesregierung ausgezeichnet.
Die junge Künstlerin wurde in Begleitung ihrer Eltern, ihres Bruders sowie ihres BE-Professors M. Grill im Landhaus der Nö Landesregierung geehrt.
680 Einsendungen aus rund 80 Schulen Niederösterreichs waren eingereicht worden, aus den Einsendungen wurden 22 Preisträger/innen von allen unterschiedlichen Schultypen ermittelt.
Die Preise wurden von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und ihrem Team aus der Bildungsdirektion überreicht. Wir gratulieren sehr herzlich! Fotos:

Die schönsten Weihnachtskarten 2019

Wie jedes Jahr nahm unsere Schule auch heuer wieder beim Weihnachtspost-Wettbewerb der NÖ Landesregierung und der Bildungdirektion für NÖ teil. 10 beste Arbeiten des Gymnasiums und 4 für das ORG wurden eingereicht, auf das Ergebnis warten wir gespannt. Jedenfalls fiel die Auswahl der besten schwer, angesichts der Fülle an gelungenen und ansprechenden Arbeiten aus der Unter- und Oberstufe. Zur Weihnachtspost-Galerie:

 

2B / 2D / 2E: „Trojanisches Pferd“

Mit der mythologischen Gestalt des „Trojanischen Pferdes“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 2B, 2D und 2E Klassen auseinander. Aus Holzresten, Pappe, Kork, Styropor und anderen Materialien wurden teils witzige, teils furchterregende Pferdefiguren kreiert.  
Zur Fotogalerie: