Gangbilder – Rückgabeaktion

Liebe Absolventinnen und Absolventen!
Bitte holt eure Kunstwerke zurück, die für einige Jahre unsere Gänge verschönert haben. Es ist an der Zeit, Neues zu gestalten. 
Bis zum Schulschluss 2019 / 2020 könnt ihr die Bilder für €10.- Euro Materialkosten (Farben, Leinwände) erwerben. 
Alle Bilder, die nicht abgeholt werden, planen wir im kommenden Schuljahr für einen guten Zweck zu versteigern.
Bitte füllt das unten angeführte Formular aus!

6CBE – BEST OF BE-HÜ

In dem Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung bilden Theorie und Praxis eine untrennbare Symbiose. Besonders der praktische Teil benötigt oft mehr Zeit, weshalb vorbereitendes Zeichentraining auch mal in Form von Hausübungen ausgelagert werden muss. Leistungen in dieser Form bleiben aber häufig unsichtbar, weshalb hier spitzenmäßige Arbeiten von den SchülerInnen der 6CBE als BEST OFF BE-HÜ gezeigt werden.

>> zu den Arbeiten

6CBE Exkursion KHM

Letzte Woche Freitag, fand die Exkursion der 6CBE und Modul Malerei statt. Wir nutzten die letzte Chance im Kunsthistorischen Museum Wien die beeindruckende Ausstellung über die beiden barocken Künstler „Caravaggio und Bernini“ zu sehen. Hier ein paar Eindrücke von der Exkursion

2B/2D/2E – „Farbenraster“ – Mischen mit einer Farbe

So wie das Lernen von Vokabeln in einer Fremdsprache die Ausdrucksfähigkeit in der Sprache steigert, so erweitern wir unsere künstlerische Ausdruckskraft durch das Erweitern unserer Farbpalette, indem wir lernen, möglichst viele Farbtöne und Nuancen zu mischen. Durch einen Farbenraster, den die Schülerinnen und Schüler der 2B, 2D und 2E Klassen mit Farbtönen bemalten, die jeweils mit einer einzigen Lieblingsfarbe abgemischt wurden, konnte sie dieses Ausdrucksvermögen anwenden und vertiefen.
Zu den Arbeiten der 2B,2D und 2E Klassen:

1B/1C/1D: Collagen nach Bildern von Berhard Vogel

Der Aquarellkünstler Bernhard Vogel war Vorbild für die Schülerinnen und Schüler der 1B, 1C und 1D Klassen, Collagen von Landschaften und Blumenvasen zu gestalten. Das flächige Auflösen der Gestaltungsflächen ist eine anspruchsvolle Aufgabe und wurde von vielen hervorragend gelöst. Zu den Arbeiten der 1B,1C und 1D

 

Bildergalerie – Mitteltrakt 2. Stock

Bei einem Ausstellungsbesuch in der Säulenhalle des Stiftes gab es für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse B eine erste Begegnung mit den Werken der Künstlerin Joëlle Landrichter.

Die teilweise abstrakt gestalteten Arbeiten der Künstlerin lösten zunächst Unverständnis bei den Jugendlichen aus. Nach einer intensiveren Beschäftigung mit den Werken, suchten sich einige die besprochen Arbeiten als Augangspunkt / Inspiration für die eigenen großflächigen Malereien aus.

Mit den Werken der 5B Klasse sollte der letzte noch „ungeschmückte“ Schulgang des Gymnasiums gestaltet werden. Seit Beginn des 2. Semesters zieren die Arbeiten, gemalt mit Acrylfarben auf Leinwänden, im Format ca. 60 x 80cm bzw. 60 x 60 cm, den Gang im Mitteltrakt, 2. Stock.  Fotos:

3B u. 3D: „Aquarellmalerei“

Die 3B und 3D Klassen erprobten in den letzten BE-Doppelstunden die Technik der Aquarellmalerei. Was zunächst etwas zögerlich und vorsichtig begann, entwickelte sich im Lauf der Übungszeit zu gekonnt und  mutig eingesetzten Farb- und Formenspielen. Aquarelle:

1A – Max Pechstein und der Expressionismus

Um ein freies und unkonventionelles Arbeiten mit Farbe zu üben, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 1A Klasse mit der Kunst des dt. Expressionismus. Werke von Max Pechstein und Emil Nolde wurden als Ausgangspunkt für die eigenen Arbeiten gewählt.

2D – Aquarellstudien „Tiere“

Hiesberger Miriam 2D 1Einige Tierpräparate aus der naturhistorischen Sammlung des Gymnasiums boten der 2D die Möglichkeit, die Aquarelltechnik auszuprobieren. Dank der großzügigen Unterstützung durch den Elternverein, konnten die Schule 28 Reiseaquarellkästen anschaffen. Ein herzliches Dankeschön dafür! Zu den Aquarellen:

3D und 3E: „Geometrische Komposition“

Felkl Farah 3DHerbst Lukas 3EDie Schülerinnen u. Schüler der 3D und 3E Klassen haben sich mit Kompositionsvarianten beschäftigt und dabei geometrische Formen zu einem spannungsreichen Bildgeflecht verknüpft, wobei die Bemalung nach dem Gesetz des Mischen mit einer Farbe ausgelegt wurde. Eine Lieblingsfarbe wurde mit allen anderen Farbtönen kombiniert bzw. vermischt. Zu den Arbeiten der 3D Klasse und der 3E Klasse:

7A Vanitasstillleben

7A Vanitasstillleben

Die Schülerinnen und Schüler der 7A haben sich in den letzten  Wochen intensiv mit dem Vanitasgedanken auseinandergesetzt und einen eigenen Zugang zwischen den historischen Vorbildern und dem heutigen Zeitgeist gesucht. In der Entwicklungsphase für ein Vanitasstillleben wurden Objekte zu einem Stillleben arrangiert und mit Schweinwerfern ausgeleuchtet, Kompositionsskizzen gefertigt und mit der Kamera dokumentiert. Die Arbeiten wurden mit Ölfarben auf Leinwände ausgearbeitet.

2B/2D – Motive aus dem alten Ägypten

Wie im Fach „Geschichte und politische Bildung“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 2B u. der 2D Klassen auch im „BE“ mit dem reichen Formenschatz der ägyptischen Kunst auseinander. Sich selbst als Pharao oder Königin im alten Ägypten darzustellen war die Aufgabe, die ge- stalterisch zu lösen war. Zu den Arbeiten der 2B bzw. 2D: