Bildergalerie – Mitteltrakt 2. Stock

Bei einem Ausstellungsbesuch in der Säulenhalle des Stiftes gab es für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse B eine erste Begegnung mit den Werken der Künstlerin Joëlle Landrichter.

Die teilweise abstrakt gestalteten Arbeiten der Künstlerin lösten zunächst Unverständnis bei den Jugendlichen aus. Nach einer intensiveren Beschäftigung mit den Werken, suchten sich einige die besprochen Arbeiten als Augangspunkt / Inspiration für die eigenen großflächigen Malereien aus.

Mit den Werken der 5B Klasse sollte der letzte noch „ungeschmückte“ Schulgang des Gymnasiums gestaltet werden. Seit Beginn des 2. Semesters zieren die Arbeiten, gemalt mit Acrylfarben auf Leinwänden, im Format ca. 60 x 80cm bzw. 60 x 60 cm, den Gang im Mitteltrakt, 2. Stock.  Fotos:

7C BGW: „Lampendesign“

Die gestellte Aufgabe, eine Wand- oder Stand-leuchte zu planen und umzusetzen, lösten die Schülerinnen und Schüler der 7C Klasse des bildnerischen Zweiges auf unterschiedlichste Weise.

Vorgabe war lediglich, ein LED-Leuchtmittel einzubauen, um unterschiedlichste Materialen für die Lampenschirme verwenden zu können. Zu den Fotos von den originellen Arbeiten der 7C:

8C – Tiefdrucktechnik auf Plexiglasplatten

Die 8C Klasse fertigte im Kunstunterricht Druckegrafiken an, die mittels der Technik der sog. Plexiglasradierung entstanden. Dabei wird auf einer dünnen Acrylglasplatte das Motiv seitenverkehrt eingeritzt und anschließend auf angefeuchtetes Büttenpapier gedruckt. Die Motive konnten frei gewählt werden. Werke – Druckgrafik 8C

5B – Ausstellungsbesuch in der Säulenhalle

Um sich für die eigene praktische Arbeit Anregungen zu holen, besuchte die 5B Klasse die Ausstellung von Joëlle Landrichter in der Säulenhalle. Die Arbeiten wurden besprochen, analysiert und beschrieben, von einigen Werken wurden auch Fotos angefertigt, deren Motive in großformatige Bilder einfließen sollen. Derzeit arbeitet die 5B an diesen Acrylbildern auf Leinwänden, sie sollen im Verlauf des Schuljahres den Mitteltraktgang im 2. Stock verschönern. Fotos:

2A „Fische“ – Farbpapiercollage

Die Vielfalt einer Unterwasserwelt sowie die räumliche Darstellung durch Überlagern und Überdecken, setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 2A Klasse zum Ziel. Die Bilder sind sehr gelungen und mit viel Ausdauer und Liebe zum Detail gemacht. Fotos:

3B u. 3D: „Aquarellmalerei“

Die 3B und 3D Klassen erprobten in den letzten BE-Doppelstunden die Technik der Aquarellmalerei. Was zunächst etwas zögerlich und vorsichtig begann, entwickelte sich im Lauf der Übungszeit zu gekonnt und  mutig eingesetzten Farb- und Formenspielen. Aquarelle:

3B und 3D „Tierfiguren aus Draht“

Die Schülerinnen und Schüler der 3B und 3D Klassen haben im Kunstunterricht ihre plastischen Gestaltungsideen umgesetzt. Die gestellte Aufgabe bestand darin, aus einem einzigen Drahtstück eine Tierfigur zu „wickeln“, nachdem diese zuvor in zahlreichen Skizzen verinnerlicht werden sollte. Zu den Fotos der 3B und der 3D Klasse:

1A – Max Pechstein und der Expressionismus

Um ein freies und unkonventionelles Arbeiten mit Farbe zu üben, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 1A Klasse mit der Kunst des dt. Expressionismus. Werke von Max Pechstein und Emil Nolde wurden als Ausgangspunkt für die eigenen Arbeiten gewählt.

Hochdruck und Tiefdruck – 3B, 3D und 5A

In den vergangenen Wochen haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3B, 3D und 5A verschiedene Drucktechniken erarbeitet. Die Motive wurden nach eigenen Fotos ausgewählt und anschließend entweder in Hochdrucktechnik (Linolschnitt) oder in Tiefdrucktechnik (Plexiglasradierung) umgesetzt. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen:

 

 

 

 

 

Linoldrucke 3B              Linoldrucke 3D             Linol-/Plexiglasdrucke 5A

7C – Wohnmodelle mit Google Sketchup

Im BE-Unterricht beschäftigte sich die 7C Klasse mit Architektur. Zunächst wurden Grundrisse von Wohnhäusern skizziert, anschließend mit dem Programm „SketchUp“ von Google in 3D-Modelle umgesetzt. Den Abschluss der Arbeiten bilden Hausmodelle aus Styrodur und Holz, welche zum Teil im Rahmen einer Ausstellung im Mai 2018 präsentiert werden sollen. Fotos:

1A – „Arcimboldo faces“ – Collagen

1A – „Arcimboldo faces“ – Assemblagen

In der BE-Doppelstunde am Mittwoch, 18. 10. 2017 gab es für die 1A Klasse Kunst zum „Aufessen“. Es wurden im Stil von Giuseppe Arcimboldo Assemblagen hergestellt, also Collagen aus dreidimensionalen Objekten und die schmeckten nach dem Fotografieren der Werke köstlich…