7BC bei Symposium „Öffentlicher Verkehr in NÖ 2030“

Interessante Details rund um den Öffentlichen Verkehr in Niederösterreich erfuhren die Schülerinnen und Schüler der 7B und 7C beim Symposium „Ein Land ist auf dem Weg“ im Kolomanisaal.

Gemeinsam mit ihren Professoren Ursula Zödl und Ronald Baireder besuchten die Schüler/innen die fünf interessanten Vorträge, die sich um die Zukunft des Öffentlichen Verkehrs in Niederösterreich und um allgemeine Verkehrsthemen drehten:

Wie kann man künftig Staus vermeiden und freie Kapazitäten auf Straße und Schiene besser nützen?

Wie kann man Regionalbahnen erhalten und finanzieren?

Was kann die Digitalisierung zu einem produktiveren Verkehrssystem beitragen?

Wie kann sich jede einzelne Person, z.B. in einem Car-Sharing-System, besser in ein Gesamtsystem einfügen?

Das sind nur einige der Fragen, welche die Referenten versuchten zu beantworten. Verkehrslandesrat Karl Wilfing strich vor allem das tolle Angebot des Top-Jugendtickets hervor und versprach, alle gefährdeten Nebenbahnen erhalten zu wollen. Im Bezirk Melk betrifft dies derzeit vor allem die Erlauftalbahn, die von vielen unserer Schüler genützt wird.

 

Kommentare sind geschlossen.