„Modell Melk“ – Module aus dem Fach Latein

Für die Neue Oberstufe „Modell Melk“ wurde von den Lateinprofessorinnen und Lateinprofessoren des Stiftsgymnasiums Melk ein vielseitiger und abwechslungsreicher Fundus an Modulen ausgearbeitet. Diese einzigartigen Module können von interessierten Schülerinnen und Schülern in den kommenden Jahren gewählt werden.

Begleitet uns bei einem aufregenden Streifzug durch antike Sagen und Lebendige Mythen, bei dem uns nicht nur Eros und Amor begegnen werden!
Lasst uns im Jahre 753 – Rom schlüpft aus dem Ei – die Anfänge der römischen Geschichte erleben und herausfinden, was Die irren Kaiser so „irre“ machte!
Lesen wir gemeinsam Lateinische Fachtexte und lernen wir so unser Fach Latein als Sprache der Wissenschaften kennen!
Gehen wir den Fragen nach, Warum, wieso und überhaupt all dies Sinn macht und lasst uns die Sprache Latein intensiv erleben!

Die Modulleiterinnen und Modulleiter freuen sich auf eure Anmeldung!

Stoa und Epikureismus

Epikureer und Stoiker standen sich in der Zeit des Hellenismus mit gegensätzlichen Lebensprogrammen gegenüber. Die 8c hatte im Lateinunterricht Gelegenheit, sich in einer dafür erstellten Online-Umfrage zu entscheiden: Bist du Epikureer oder Stoiker? Das Klassenergebnis liegt in der goldenen Mitte: Das Ergebnis.

Venimus, vidimus, revert-i-mus(s)!

Mense Martio MMXVIII classes 7A et 7B urbem Romam, caput mundi antiqui, visitaverunt. Cum professoribus C. Schützenhofer et U. Zödl et M. Coser discipuli discipulaeque ingentibus monumentis, magnificis ecclesiis, egregiis museis, celebribus viis delectati sunt. Vesperi fessi adulescentes adultique delicatis cenis Italianis fruebantur. Constat nobis mox revertendum esse.

Sprachspiel Latein – Ein Kurs der Talents Week 2018

Im Rahmen der Talents Week 2018 fand am 6. und am 7. März erstmalig der Kurs „Sprachspiel Latein“ statt. Bernadette Kern und Fallah übersetzten den Text „Dädalus und Icarus“ (Euroclassica 2016) nicht nur ins Deutsche sondern auch ins Englische. Wie verändert sich der Text, wenn man ihn in der Mundart spricht? Kann man einen Text verstehen, wenn man nur die Nennformen und die Nominative nennt? Bernadette und Farah aus der 4d hatten Spaß dabei.

Elisabeth Fromhund (7c) gewinnt Bronze bei Latein-Landesbewerb

Elisabeth Fromhund (7c)  belegte  beim 32. Fremdsprachenwettbewerb des Landes Niederösterreich am 7. März 2018 den hervorragenden dritten Platz und setzte sich dabei auch gegen Teilnehmer aus den 8. Klassen durch.  Insgesamt entsandte unser Gymnasium aus den alten Sprachen vier Teilnehmer:  Elisabeth Fromhund (7c), Cornelia Göll (8a) und  Jakob Häusler (8a) und Jakob Enengl (7b). Auch Jakob Häusler gelang es in die zweite Runde des Bewerbs zu kommen. Er belegte  den ehrenvollen 5. Platz. Direktor Hofrat Eder empfing die Teilnehmer und gratulierte.

Kriterien der Leistungsbeurteilung – einheitlich und online!

Schon seit dem Schuljahr 2014/15 werden im Fach Latein vereinheitlichte Kriterien der Leistungsfeststellung ausgegeben.

Zur Seite mit den Beurteilungskriterien

Benedictus-Wettbewerb 2016 – VICTORES & VICTRICES

Siegerinnen und Sieger des VII. Benedictus-Wettbewerbs

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag3

(mehr …)

Benedictus-Wettbewerb 2016

Tag 1 – ADVENTVS

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag1Am ersten Tag des 3-tägigen Lateinwettbewerbs bezogen die Schülerinnen und Schüler bzw. Begleitlehrerinnen und -lehrer ihre Quartiere und kamen zu einer Eröffnungsrunde in den Tagungsräumen des Stiftes Melk zuammen. Nach einleitenden Worten von Direktor Eder stellten sich die teilnehmenden Schulen in Form von selbstgestalteten Plakaten vor.

Hier geht’s zu den Fotos

Tag 2 – PVGNA & ACADEMIA

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag2Während sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der 4-stündigen Klausur mit der Regel und dem Leben des Hl. Benedikt auseinandersetzten, durften die Begleitprofessorinnen und -professoren einer Lesung von Prof. Alois Brandstetter sowie Erzählungen von Abt Burkhard Ellegast aus seinem Leben beiwohnen. Nach einer Besichtigung der Benedictus-Kapelle, dem Mittagsgebet in der Stiftskirche und einem Rundgang mit Abt Burkhard durch den Stiftspark trafen sich Lehrkräfte und Prüflinge beim gemeinsamen Mittagessen im Sommerrefektorium. Der Nachmittag wurde mit Führungen durch das Stift Melk verbracht, bevor man den ereignisreichen Tag schließlich mit einer Abendhore in der Benedictus-Kapelle, dem gemeinsamen Abendessen und einem musikalisch untermalten Programm im „Treffpunkt“ gemütlich ausklingen ließ.

Hier geht’s zu den Fotos

Tag 3 – FESTVM & PROFECTIO

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag3In den feierlichen Räumlichkeiten des Kolomanisaals fand am letzten Tag des Wettbewerbs die Siegerehrung statt. Aus zwei Kategorien wurden insgesamt 6 Siegerinnen und Sieger ausgezeichnet. Neben festlichen Ansprachen durch die geladenen Ehrengäste durften alle Anwesenden auch einer lateinischen Rede von Abt Burkhard Ellegast beiwohnen.

Hier geht’s zu den Fotos

Carnuntum-Exkursion der 4B und der 4C

Am 12. Juni 2015 unternahmen die Klassen 4B und 4C im Rahmen des Lateinunterrichts eine Exkursion in die Römerstadt Carnuntum. Dabei wurden sie von Prof. Novelli und Prof. Schlögel sowie von P. Felix begleitet. Zu den Fotos (mehr …)

Rom – Projektwoche der 7B

„Zur Kaiserzeit (100 v. Chr.) expandierte Rom (gegründet 753 v. Chr.) zur prachtvollsten Stadt der Welt – Roma caput mundi.“

Die 7B besuchte von 7. – 11. 4. 2014 die Ewige Stadt und lernte dabei in vier sonnigen, magischen und ereignisreichen Tagen das antike, christliche und moderne Rom kennen. Das Kolosseum beeindruckte ebenso wie der Vatikan oder die Größe und Ruhe von San Paolo Fuori le Mura. Weiters begeisterte das lebendige Treiben an der Fontana di Trevi und auf der Piazza Navona. Fotos …