VIII. Benedictus-Lateinwettbewerb 2019 – VICTORES & VICTRICES

 

 

 

 

Siegerinnen und Sieger des VIII. Benedictus-Lateinwettbewerbs
Kategorie L6/L6+ (6 od. mehr Lernjahre Latein)

1. Johannes Spreitzer (Bischöfliches Gymnasium Augustinum Graz)
2. Christoph Braun (Egbert Gymnasium Münsterschwarzach [D])
3. Joseph Wladika (BG/BRG Biondekgasse Baden) (mehr …)

VIII. Benedictus-Lateinwettbewerb 2019

Bereits zum achten Mal fand der internationale Benedictus-Lateinwettbewerb heuer von 9. bis 11. Oktober 2019 im Stift Melk statt. 50 Schülerinnen und Schüler aus 28 Schulen, vier davon aus Deutschland, beschäftigten sich in einer vierstündigen schriftlichen Klausur mit dem Leben, Wirken und der Regel des Hl. Benedikt, des Ordensgründers der Benediktiner.

Tag 1 – ADVENTVS

Der erste Wettbewerbstag stand ganz im Zeichen des Ankommens und Kennenlernens. Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Begleitlehrerinnen und Begleitlehrer bezogen ihre Quartiere und kamen zu einer Eröffnungs- und Vorstellungsrunde in den Tagungsräumen des Stiftes Melk zusammen. Nach einleitenden Worten von Abt Georg Wilfinger und im Beisein des emeritierten Abtes Burkhard Ellegast, der den Benedictus-Wettbewerb im Jahre 2000 ins Leben rief, stellte sich jede Schule mit selbst gestalteten Plakaten kurz vor.

Hier geht’s zu den Fotos von Tag 1

Tag 2 – PVGNA & ACADEMIA

Während die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der 4-stündigen Klausur lateinische Texte zur Regel und zum Leben des Hl. Benedikt übersetzten und interpretierten, besuchten die sie begleitenden Professorinnen und Professoren einen Vortrag von Frau Univ.-Prof. Dr. Dorothea Weber von der Universität Salzburg über Neufunde der christlichen lateinischen Literatur in den letzten 15 Jahren.

Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen folgten ein Rundgang durch das Stiftsarchiv mit Pater Ludwig Wenzl, die Besichtigung des Gartenpavillons und der dortigen exotischen Fresken des österreichischen Rokoko-Malers Johann Wenzel Bergl unter der Leitung von Pater Martin Rotheneder sowie ein gemeinsames Mittagsgebet in der Stiftskirche.

Einen Abschluss fand dieser ereignisreiche Vormittag bei einem gemeinsamen Mittagessen, wo sich die begleitenden Lehrkräfte von den Eindrücken ihrer Schülerinnen und Schüler von der Klausur berichten ließen. Der Rest des Tages stand allen zur freien Gestaltung zur Verfügung.

Hier geht’s zu den Fotos von Tag 2

Tag 3 – FESTVM & PROFECTIO

In den feierlichen Räumlichkeiten des Kolomanisaals fand am letzten Tag des Wettbewerbs die Siegerehrung statt. Aus zwei Kategorien wurden insgesamt 6 Siegerinnen und Sieger ausgezeichnet. Neben festlichen Ansprachen durch die geladenen Ehrengäste durften alle Anwesenden auch einer lateinischen Rede von Abt Burkhard Ellegast beiwohnen.

Hier geht’s zu den Fotos von Tag 3

Elisabeth Fromhund (8C) und Matthias Habermann (5A) unter den Preisträgern eines landesweiten Lateinwettbewerbs

Hervorragende Lateinkenntnisse bewiesen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Gymnasiums, als sie am 6. März am 33. Fremdsprachenwettbewerb, der unter landesweiter Beteiligung in den Räumlichkeiten der HTL St. Pölten ausgetragen wurde, teilnahmen. Elisabeth Fromhund (8C) und Matthias Habermann (5A) errangen beide in ihren Kategorien den zweiten Platz und zählten damit zu den prämierten Preisträgern. Zudem konnten zwei weitere Schülerinnen Top-Ten-Ergebnisse für sich verbuchen: Bernadette Kern (5B) erreichte den 4. Platz und Eva Kornes (8C) den 8. Platz. Die Schulgemeinschaft gratuliert!

Benedictus-Lateinwettbewerb des Stiftes Melk 2019

„BENEDICTUS EUROPAE PATRONUS“

Lateinwettbewerb des Stiftes Melk

9. – 11.10.2019

INVITATIO

Zum achten Mal will das Stift Melk die Jugend Europas einladen, sich im Rahmen eines „Litterarum Certamen“ mit dem Gedankengut des Heiligen Benedikt, des Patrones Europas, zu befassen.

Wie auch in den vergangenen Jahren sollen Übersetzen und Interpretieren ausgewählter Stellen aus der Regula Benedicti und aus den Dialogen Gregors des Großen Gegenstand des Wettbewerbes sein.

In einer 4-stündigen Klausur müssen Texte, die einer vorgelegten Auswahl entstammen, übersetzt und kommentiert werden.

Die Vorbereitung der Kandidatinnen und Kandidaten durch die Lektüre und Interpretation der Schriften von und über Benedikt im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten der Schule wird erwartet. Die vergangenen Wettbewerbe haben gezeigt, dass bei entsprechender Vorbereitung der Aufenthalt im Stift ein schönes und nachhaltiges Erlebnis wird.

Jede eingeladenene Schule darf mit zwei teilnehmenden SchülerInnen antreten und eine Begleitperson entsenden.

Hinsichtlich der Preise gibt es zwei Bewerbsklassen (bis zu vierjährigem Latein; über vierjähriges Latein). In jeder Kategorie kann ein erster Preis (800 €), ein zweiter (500 €) und ein dritter Preis (300 €) errungen werden.

Unterkunft / Verpflegung / Reisekosten: Die SchülerInnen werden im Gästetrakt des Stiftes bzw. in der Jugendherberge Melk untergebracht, die BegleitlehrerInnen müssen ihr Quartier selbst buchen und auch selbst bezahlen. Die Verpflegung ist frei. Die Kosten für die Reise werden von allen TeilnehmerInnen selbst getragen.

Anmeldeschluss: 15. 6. 2019. (Nachmeldungen in begründeten Fällen möglich. Per Email an bichler.gottfried@gmail.com)

50 Kandidatinnen aus 30 Schulen sind angemeldet! 

10 Schulen aus Niederösterreich, 14 Schulen aus den anderen Bundesländern Österreichs, 4 Schulen aus Deutschland, 1 Schule aus Tschechien.

Die Textstellen zur Vorbereitung auf den Wettbewerb

Klausurtexte  2016: Gruppe L4Gruppe L6 Gruppe L6+

Das Programm (Änderungen vorbehalten)

Informationen zu Ankunft und Verlauf 

Liste der teilnehmenden Schulen

 Information zur Unterbeingung der Kandidtaten/innen

Euroclassica 2017

Zum zweiten Mal hat in diesem Schuljahr eine Gruppe von Lateinschülerinnen und -schülern des zweiten Lernjahres am ECCL ELEX Vestibulum teilgenommen. Dieser Lateinwettbewerb wird alljährlich vom Dachverband europäischer Lateinlehrer mit Sitz in Luxemburg europaweit ausgeschrieben. Das Gesamtergebnis: 28 Teilnehmer/innen, 3 Gold, 9 Silber, 12 Bronze. Die Urkunden mit goldener Farbe wurden an Marvin Sirninger (4c), Elisabeth Fromhund (6c) und Aron Barlai (6d) überreicht. Herzliche Gratulation!

Benedictus-Wettbewerb 2016 – VICTORES & VICTRICES

Siegerinnen und Sieger des VII. Benedictus-Wettbewerbs

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag3

(mehr …)

Mizgin Sönmez (8D) gewinnt den VII. Benedictus-Lateinwettbewerb

pugna2016Mizgin Sönmez (8d), Schülerin der 8d im naturwissenschaftlichen Zweig des Oberstufenrealgymnasiums, gewann den VII.  Benedictus-Lateinwettbewerb in der Kategorie Latein Kurzform. Es gelang ihr,  in einer vierstündigen Klausur mit ihrer Übersetzung und Interpretation von Stellen aus der Regula Benedicti und den Benedictus-Legenden Gregors des Großen die Jury zu überzeugen und dabei ein bundesweites Teilnehmerfeld zu übertreffen.  Zur Seite „Post Festum“.  Bravo Mizgin! Die Schulgemeinschaft gratuliert.

Benedictus-Wettbewerb 2016

Tag 1 – ADVENTVS

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag1Am ersten Tag des 3-tägigen Lateinwettbewerbs bezogen die Schülerinnen und Schüler bzw. Begleitlehrerinnen und -lehrer ihre Quartiere und kamen zu einer Eröffnungsrunde in den Tagungsräumen des Stiftes Melk zuammen. Nach einleitenden Worten von Direktor Eder stellten sich die teilnehmenden Schulen in Form von selbstgestalteten Plakaten vor.

Hier geht’s zu den Fotos

Tag 2 – PVGNA & ACADEMIA

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag2Während sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der 4-stündigen Klausur mit der Regel und dem Leben des Hl. Benedikt auseinandersetzten, durften die Begleitprofessorinnen und -professoren einer Lesung von Prof. Alois Brandstetter sowie Erzählungen von Abt Burkhard Ellegast aus seinem Leben beiwohnen. Nach einer Besichtigung der Benedictus-Kapelle, dem Mittagsgebet in der Stiftskirche und einem Rundgang mit Abt Burkhard durch den Stiftspark trafen sich Lehrkräfte und Prüflinge beim gemeinsamen Mittagessen im Sommerrefektorium. Der Nachmittag wurde mit Führungen durch das Stift Melk verbracht, bevor man den ereignisreichen Tag schließlich mit einer Abendhore in der Benedictus-Kapelle, dem gemeinsamen Abendessen und einem musikalisch untermalten Programm im „Treffpunkt“ gemütlich ausklingen ließ.

Hier geht’s zu den Fotos

Tag 3 – FESTVM & PROFECTIO

Benedictus-Wettbewerb-2016-Tag3In den feierlichen Räumlichkeiten des Kolomanisaals fand am letzten Tag des Wettbewerbs die Siegerehrung statt. Aus zwei Kategorien wurden insgesamt 6 Siegerinnen und Sieger ausgezeichnet. Neben festlichen Ansprachen durch die geladenen Ehrengäste durften alle Anwesenden auch einer lateinischen Rede von Abt Burkhard Ellegast beiwohnen.

Hier geht’s zu den Fotos

4F nahm an europäischem Lateinwettbewerb teil

Erstmals hat in diesem Schuljahr eine Klasse des Stiftsgymnasiums Melk am ECCL ELEX Vestibulum teilgenommen. Dieser Lateinwettbewerb wird alljählrlich vDSC_0166om Dachverband europäischer Lateinlehrer mit Sitz in Luxenburg europaweit ausgeschrieben.
Das Ergebnis: Zwölf Schülerinnen und Schüler der 4F konnten  die Wertung „Bronze“ erringen. Die Zertifikate wurden am 10. Februar von Direktor HR Anton Eder überreicht.

Fremdsprachenwettbewerb 2015

DSC_0590Julia Ronge (8B) konnte beim heurigen Fremdsprachenwettbewerb in St Pölten (3.-5. März)  in Latein (Langform; Texte: Seneca, Epistulae ad Lucilium) die Finalrunde erreichen. Sie trat auch in Altgriechisch an und zog auch dort in das Finale ein. Wir gratulieren zum Erfolg!