Schulinternes Hockeyturnier

Das Hockey-Turnier der vierten, fünften und sechsten Klassen konnte heuer nicht wie gewohnt Ende November, Anfang Dezember stattfinden, sondern wurde jetzt am 14. Juni nachgeholt. Vier Burschen- und zwei Mädchenteams wetteiferten in spannenden und knappen Spielen um den Sieg.  Bei den Burschen setzte sich letztlich die 4B (Matteo Lagler, Marcel Reithmayer, Johannes Mayrhofer, Severin Weidinger, Konstantin Siebenhandl, Jonas Krebs) vor der 6D und der 5AB durch und bei den Mädchen gewann die 6AD (Meric Tosun, Nora Grünfelder, Vanessa Blieweis, Ina Ender, Emma Mössner) vor der 5CD. Herzliche Gratulation!

4b und 4a besuchten Carnuntum

4a Klasse

4b Klasse

Am 15. Juni 2022 besuchten die Klassen 4a und 4b den Archäologiepark Carnuntum. Nach einem Zwischenstopp beim Heidentor absolvierten die Klassen kurzweilige und informative Führungen in der Zivilstadt. Vor der Heimreise wurde auch das Amphitheater der Militärstadt noch besichtigt. Doch zurück zum Heidentor: Die Schülerinnen und Schüler hatten eine knifflige Frage zu klären:

Welche Funktion hatte das Heidentor urprünglich?

a) War es ein Siegesdenkmal, das der römische Kaiser in der Spätphase des Reichs errichten ließ um die römische Macht an den Grenzen zu demonstrieren?

b) War es ein Mausoleum, also ein Grabmal?  Schließlich rankt sich ja eine Sage um das Grab eines Riesen beim Heidentor

c) War es einfach ein monumentales Stadttor auf der Zufahrtstraße nach Carnuntum? Die Ausmaße der antiken Stadt waren ja in römischer Zeit viel größer.

ZUR LÖSUNG

Wald4tel Wochenende Gutenbrunn

Am 03.06.22 – 04.06.22 konnte endlich wieder das Sportwochenende  im Rahmen der unverbindlichen Übung Mountainbiking in Gutenbrunn durchgeführt werden.
Die Veranstaltung lief unter dem Motto „Bike – Sup – Repeat“. Hier geht’s zum Video: Link

One-way planet

Am 19.5. wurde die neue Ausstellung in der Nordbastei eröffnet.
Sie informiert auf vielfältige Art und Weise über Aspekte des Klimaschutzes und lädt alle Gäste ein, das eigene Konsumverhalten zu überdenken.
Hier geht es zu den Fotos von der Eröffnungsfeier. (Fotos F. Gleiß)

One-way planet

Am 19.5. wurde die neue Ausstellung in der Nordbastei eröffnet.
Sie informiert auf vielfältige Art und Weise über Aspekte des Klimaschutzes und lädt alle Gäste ein, das eigene Konsumverhalten zu überdenken.
Hier geht es zu den Fotos von der Eröffnungsfeier. (Fotos F. Gleiß)

Hoping for better days

Am 12.5. stellten acht Literatinnen aus den 3. – 7. Klassen ihre Texte einem interessierten Publikum vor. In den Texten (in deutscher und englischer Sprache) beschäftigten sich die Schülerinnen mit den Erfahrungen während der Zeit der Pandemie und mit ihrer Hoffnung auf hellere, bessere Tage in naher Zukunft.
Musikalisch wurde die Lesung durch Gitarrenmusik bereichert.
Literatinnen: Lara Pieber, Patricia Brandstetter, Larissa Lang, Linda Namrud, Selina Schmid, Leonie Schmidt, Tori Grandy und Hannah Gutlederer
Musiker/innen: Alexandra Weichselbaum, Tobias Maier, Kilian Eigner, Magdalena Zuser
Zur Galerie:

Hoping for better days

Ein Abend mit Literatur und Musik gestaltet von der Literatinnengruppe und Schüler/innen aus der Gitarrenklasse von Prof. Christian Gruber.
Wir verleihen unseren Ängsten und Zweifeln Ausdruck, unseren Träumen und Hoffnungen.  We present texts in English and German.
12. Mai, 18 Uhr in der Schulbibliothek

 

 

 

 

Run 4 Ukraine – LAUFerstehen

Katholische Schulen Österreichs starteten mit „LAUFerstehen – Run4Ukraine“ eine österreichweite vorösterliche Spendenaktion zugunsten von Hilfsprojekten für die Ukraine.

Die Idee zum „Run4Ukraine“ stammt von zwei Schülerinnen des Gymnasiums der Ursulinen Graz. Dabei sollten in der Woche vor den Osterferien Laufkilometer und Spenden gesammelt werden.
Unsere Schülerinnen und Schüler haben in den Sportunterrichtseinheiten zusammen etwa 4300 Kilometer zurückgelegt und insgesamt etwas mehr als 5200,- Euro an Spenden gesammelt. Das Geld soll über die private Hilfsinitiative von Frau Dr. Stadnik direkt an möglichst viele bedürftige Personen im Raum Odessa verteilt werden.  Fotos

Vielen Dank an euch alle für euer Lauf-Engagement und eure Spenden! DANKE!

Projekt „100 Jahre Niederösterreich“ – „Hoch am Ötscher Drobn“ – Stiftsgymnasium Melk

Die neue Ausstellung

Wir lieben unseren Planeten, die Schönheit der Natur, die unglaubliche Vielfalt der Lebewesen und Landschaften. Er ist uns Heimat und Lebensgrundlage. Sollten wir nicht alles tun, um diese Heimat für uns und unsere Mitlebewesen lebenswert zu erhalten? Sollten wir nicht manche Gewohnheiten ändern?
Fragen wie diese werden in der Ausstellung One-Way Planet gestellt. Sie wurde von Schülerinnen und Schülern des Stiftsgymnasiums Melk gemeinsam mit Lehrkräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stiftes gestaltet. Sie möchte Impulse geben, damit sich das Denken und Handeln wandelt – nicht das Klima.

Die feierliche Eröffnung findet am 19. Mai um 17 Uhr im Kolomanisaal statt.

Ab 20. Mai ist die Ausstellung für alle Gäste des Stifts geöffnet.