Biologische Sammlung

Ein virtueller Rundgang durch die biologische Sammlung des Stiftsgymnasiums Melk

2B Fische sezieren im Museum Niederösterreich

Die 2 B Klasse verbrachte gemeinsam mit Prof. Heindl einen interessanten Nachmittag zum Thema „Fische“ im Haus der Natur des Museums Niederösterreich (Landesmuseum). Wir durften nach eingehender Betrachtung von außen ein Rotauge sezieren und konnten so auch z.B. Schwimmblase und Herz gut erkennen.

Im Bereich der großen Aquarien lernten wir einige heimische Fische und ihre Fressfeinde kennen.  Fotos:

The Wolf-Challenge: ein Résumé

The Wolf-Challenge: ein Résumé

Ausgehend vom Stiftsförster und Jäger Fritz Wolf wurde für die 2. Klassen ein Wettbewerb ins Leben gerufen: The Wolf-Challenge! Dabei konnten Schülerinnen und Schüler ihr Wissen und Können unter Beweis stellen, indem sie verschiedene Aufgaben lösen mussten.

In der ersten Phase sollten Rätsel erraten werden, im zweiten Teil wurde ein Text zum Thema Jagd verfasst. Zu gewinnen gab es Bücher, sowie Preise, gestiftet von Herrn Wolf. Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und danke für die zahlreichen Teilnahmen! Bilder von der Siegerehrung gibt’s hier !

FUEM & RAM

Besuch bei der voestalpine in Linz

Am 18. April 2018 besuchten die zwei 4. Klassen (4A & 4D) mit Frau Prof. Lenk und Herrn Prof. Rameder die voestalpine in Linz. Nach einer kurzen Jausenpause wurden alle Schülerinnen und Schüler mit Audioguides ausgerüstet, damit wir den Erklärungen der Führerin besser folgen konnten. Danach startete die Führung durch das mehrstöckige Ausstellungsgebäude. In jedem Stock wurde uns ein Vorgang über die Herstellung von Roheisen und Stahl mit Bildern und Animationen interessant erklärt. Ein Beispiel dafür ist der auf Bildschirmen animierte Vorgang über die Herstellung der Stahlsorten. Im gesamten Gebäude hingen riesige verchromte Metallkugeln, von denen manche Bilder oder interessante Informationen enthielten. (mehr …)

2A im Landesmuseum NÖ

Kurz vor Weihnachten war die 2A-Klasse mit den Professoren Zödl und Rameder auf Besuch im Landesmuseum St.Pölten. Neben einer allgemeinen Führung durch das Museum, bei dem verschiedene heimische Tiere besprochen wurden, gab es zusätzlich den Workshop „Fische sezieren“. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler in Teams die innere Anatomie eines Rotauges untersuchen. So konnte neben den theoretischen Aspekten schlussendlich auch etwas durchaus praktisches erlernt werden. Insgesamt ein sehr schöner Vormittag mit vielen interessanten Informationen über die heimische Natur! Fotos:

Hochmoor Schrems

Die 7DN und das Wahlpflichtfach Biologie 8. Klasse besuchten die Unterwasserwelt und das Hochmoor in Schrems.Das Unterwasserreich Schrems bietet einen Überblick über den Lebensraum Hochmoor und die Vielfalt der Lebewesen im Wasser. Die Fütterung der Fischotter und eine Wanderung in das Schremser Hochmoor mit der imposanten Himmelsleiter bildeten die Höhepunkte des kurzweiligen Nachmittags. Fotos

Waldpädagogik 1. Klassen

Stiftsförster Fritz Wolf verbringt mit unseren Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen einen Tag im Wald. Ob bei Spielen wie Eichhörnchen und Eichelhäher oder Fledermaus und Insekten, ob beim Hören auf die Geräusche des Waldes oder beim Bauen mit Materialien des Waldes und beim Geschichten erzählen – es werden die Grundwerte der Natur, der Ökologie und des Zusammenlebens vermittelt. Fotos 1E

Ausflug zur VOEST Alpine Linz

Die 4a und die 4d Klasse besuchten am 30.3.2017 mit Frau Prof. Lenk und Herrn Prof. Rameder die VOEST-Alpine in Linz. Nachdem wir angekommen waren, konnten wir uns selbst ein bisschen umsehen, bevor jeder Klasse eine Führerin zugeteilt wurde. Sie gaben uns Headsets, damit wir sie besser verstehen konnten und dann ging die Führung los.

Wir gingen Stock für Stock zwischen riesigen, von der Decke hängenden Metallkugeln hinauf und bekamen in jedem Stockwerk etwas interessantes zu sehen. Zum Beispiel die animierte Funktion eines Konverters auf einem Bildschirm oder die Arbeitskleidung eines Schmelzers, dessen Beruf man aufgrund der körperlichen Anstrengung nur eine gewisse Zeit lang ausüben kann.

Nach einer Ess- und Trinkpause fuhren wir mit einem Bus über das ca. 5 km2 große Werksgelände. Dabeiwurden uns die wichtigsten Dinge von der Führerin erklärt. Wir stiegen ach zwei mal aus dem Bus aus, um den Abstich von Roheisen live mitzuerleben oder zu sehen, wie glühend heiße Stahlplatten zu Blechen verarbeitet wurden. Bevor die Busfahrt endete, lies uns die Führerin raten, welche Berufe es auf dem riesigen Werksgelände, das wie eine „Stadt in einer Stadt“ organisiert ist, nicht gibt. Doch außer Skilehrer fiel uns keiner ein.

Wir haben auf dem Ausflug viel Neues gesehen und kennengelernt, obwohl wir doch schon einige Dinge im Chemie Unterricht gehört hatten!

Laura Traußnig 4a

Exkursion nach Wien

1381713935457Die Woche begann spannend für die Klassen 3B und 3E! Gemeinsam mit ihrer Biologie Professorin Jetzinger und den beiden Klassenvorständen Prof. Voß-Peichl und Prof. Neulinger verbrachten die 50 Schülerinnen und Schüler einen Tag in Wien. Am Vormittag stand das Naturhistorische Museum und dabei insbesondere die Entwicklung der Erde, wie wir sie heute kennen, am Programm. (mehr …)

7 DN Petronell – Carnuntum Projektwoche BiU

IMGP6693Die kleine, sehr engagierte Nawi – Gruppe der 7 DN verbrachte gemeinsam mit Prof. Heindl eine abwechslungsreiche Projektwoche in Petronell – Carnuntum. Neben der Erkundung des Auwalds in Petronell und der Marchauen bei Marchegg, stand auch der Besuch des Nationalparkhauses im Schloss Orth am Programm. Die Bootsfahrt auf der extremes Niedrigwasser führenden Donau gehörte ebenso wie die Besteigung des diesmal windstillen Braunsbergs zu den Höhepunkten der Woche. Historische Wissen wurde durch den Besuch des Archäologieparks und des Amphitheaters im ehemaligen Römerlager Carnuntum vermittelt. Fotos