Volleyball U17 – Landesmeistertitel

Am 19.2.2015 fand das Landesfinale des U17 Schulwettbewerbes mit Vereinsspielerinnen im BORG Scheibbs statt. Dabei spielten sich das Stiftsgymnasium Melk, das BORG Scheibbs und das BG/BRG Zwettl den Titel um den Landesmeister aus. SIEGER: Stiftsgymnasium Melk

Im ersten Spiel trafen die Melker Spielerinnen auf das BORG Scheibbs. Die Gegnerinnen waren schon aus den Vorrunden bekannt und die Mädels aus Melk konnten befreit aufspielen und das Spiel deutlich mit 2:0 (25:11, 25:8) gewinnen.

Im Anschluss spielte das BG/BRG Zwettl gegen das BORG Scheibbs. Auch hier konnte sich Scheibbs nicht durchsetzen und verlor 2:0 (25:12, 25:13). Somit war das BORG Scheibbs aus dem Rennen.

Nach einem Sieg und einer Niederlage der Spielerinnen des STG Melk gegen Zwettl in den Vorrunden kam es in dem letzten Spiel des Tages auf den Sieg an. Die Melker Volleyballerinnen gingen motiviert in den 1.Satz, konnten druckvoll agieren und sich damit einen großen Vorsprung erarbeiten, den sie nicht mehr aus der Hand ließen. Somit gewannen sie den 1.Satz mit 25: 18. Nach einer kurzen Schwächephase im 2.Satz konnten die Spielerinnen auch diese überbrücken und gewannen den 2.Satz mit 25:15, also 2:0. Daher ging der Landesmeistertitel an das Stiftsgymnasium Melk.

Am Bild zu sehen (v. l. n. r.): Sarah Schneck, Jasmin Wallner, Karo Wieseneder, Michelle Schuster, Magdalena Mayrhofer, Ingrid Tekse, Johannna Labenbacher, Marlene Endlicher, Sophie Neumayer