3C & 5CDME Benjamin Britten „The young Person`s Guide to the Orchestra“

 Am 14. November  fand im Rahmen des Musikunterrichts ein Workshop für die 3C und 5CDME Klassen mit der Musikvermittlerin des NÖ Tönkünstlerorchesters Lena Jäger, dem Solobratschisten Nikita Gerkusov und dem Cellisten Martin Dimov statt.

Ziel des Workshops war es, die SchülerInnen auf das am 26. November 2019 stattfindende Konzert im Festspielhaus einzustimmen und vorzubereiten. Zuerst machten die Musiker die SchülerInnen mit dem Klang und der Bauweise ihrer Instrumente vertraut und gaben Hörproben von Brahms bis hin zu John Williams „Star Wars“. Danach schlüpften die Schüler in die Rolle eines Orchestermusikers. In Gruppen wurde erarbeitet, welche Rolle sie in einem Orchester übernehmen und die Aufstellung eines Orchesters veranschaulicht. 

Britten sollte ein Stück für einen Lehrfilm für Jugendliche komponieren, der zeigt, wie ein Orchester klingt.  So entstand 1945 Benjamin Brittens Werk „The young Person`s Guide to the Orchestra“, das zu seinen bekanntesten Kompositionen zählt. Natürlich durften die SchülerInnen auch Fragen stellen, wie z.B. nach dem Wert der mitgebrachten Instrumente, dem Ausbildungsweg eines Musikers, wie kommt man in ein Orchester…?

Es war eine abwechslungsreiche Schulstunde, die leider nur den Haken hatte, dass sie zu schnell endete.

Musik & die Woche der Schulbibliothek

Im Rahmen der „Woche der Schulbibliothek“ wurde eine Auswahl an Büchern aus dem Bereich der Musik in der Kantorei ausgestellt. Mithilfe der Bücher und der ausgestellten Instrumente konnten die Schüler im Anschluss ein extra dafür zusammengestelltes Musikquiz lösen. Als Preis für die richtig ausgefüllten Blätter gab es Bücher zu gewinnen. Die Überreichung der Buchpreise fand am 8.11.2019 in der Schulbibliothek statt.

Konzert in der Tischlerei

Am 24. Mai 2019 füllten die Schülerinnen und Schüler der Schulband und des Wahlpflichtfaches für Instrumentalmusik wieder einmal die Hallen der Tischlerei in Melk. Von klassischen Stücken bis hin zu Rock&Pop-Songs, sowie Eigenkompositionen der Newcomer-Band „Delayed”, war dieses Jahr alles dabei. Unter der Leitung von Christian Gruber wurde ein dreistündiges Programm einstudiert, welches das Publikum in der vollen Tischlerei begeisterte.

(mehr …)

Stiftsgymnasium Melk hat die beste Schulband in NÖ

Beim ersten niederösterreichischen AHS-Schulband-Wettbewerb am 8. April 2019 gelang der Melker Band, betreut von Christian Gruber, der Landessieg. Laura Kiefer, Michael Gansberger, Florian Gruber, Simon Höllerschmid, Florian Schwarzinger (alle 8C) und Florian Wieländer (8B) zeigten im BORG Deutsch-Wagram von allen Schulmusikern aus dem ganzen Bundesland die beste Gesamtleistung.  (mehr …)

5CBE Leporellos zu Mozarts „Zauberflöte“

Die SchülerInnen des bildnerischen Zweiges der 5CBE setzten sich in kreativer Weise mit den Figuren aus Mozarts Singspiel „Die Zauberflöte“ auseinander. 

Im Unterricht wurde zuvor die Gattung Oper/Singspiel, deren Inhalt, sowie bekannte Arien aus der Zauberflöte behandelt.  Danach durften sich die Schüler drei Personen der Oper frei wählen und einen Kostümentwurf, sowie ein Bühnenbild zu einer Szene der Oper entwerfen. 

Die entstanden Bilder können sich sehen lassen ….

Tischlerei-Konzert 2017

Musik-/Kunstreise der 7C/Dme

Im Zuge der Musik und Kunstreise haben sich die SchülerInnen der 7C/Dme mit einem musikalischen Tagebuch beschäftigt. Dabei sollte jeder Tag der Kunstreise musikalisch präsentiert werden. Wundervolle Gruppenarbeiten mit Bild und Ton sind entstanden. Hier 2 Beiträge um einen Eindruck der Leistungen zu gewinnen.

Stiftsgymnasium gestaltet die KZ Gedenkfeier

Die Feier im Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers Melk wird inhaltlich traditionell von SchülerInnen aus dem Stiftsgymnasium Melk gestaltet. Die diesjährige Feier stand unter dem Motto „Flucht und Heimat“. Dabei beschäftigten sich die SchülerInnen der 7.Klassen mit Prof. Sallinger und Prof. Eberstaller mit diesem Thema und trugen selbstgeschriebene Texte vor. Musikalisch wurde die Feier von der 7C/DME mit Fr. Prof. Ofenauer-Haas gestaltet. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Alexander Hauer. Besonders beeindruckend waren die Zeitzeugenberichte der ehemaligen KZ Gefangenen und deren Nachkommen. Fotos:

ORG-Konzert 2018

Das Org-Konzert fand am 17.4.18 im Kolomanisaal statt. Die Besonderheit dieses Konzertes liegt an der abwechslungsreichen Gestaltung des Programmes. Die besten Instrumentalisten von Prof. Christian Gruber (Gitarre), Prof.Klaus Hainzl (Blech), Prof.Irene Kraus (Saxofon), Prof. Tamara Ofenauer (Flöte) und Prof. Josef Schweighofer (Klavier und Orgel) waren an diesem Abend zu hören. Dabei wurde ein musikalischer Bogen von Klassik wie die Mondscheinsonate von Beethoven bis hin zu „Valerie“ von Amy Winehouse von der Schulband unter der Leitung von Prof. Christian Gruber zu hören. Das hohe Niveau der InstrumentalschülerInnen wurde vom zahlreichen Publikum gelobt. Ein besonderes Schmankerl, war das köstliche Pausenbuffet von der 6 C/D ME.

7CD ME „Das Händelexperiment“

 

 

 

 

 

Beim Händelexperiment werden die Schüler vor die Herausforderung gestellt Georg Friedrich Händel in 100Sekunden zu präsentieren. Dieser Wettbewerb ist über den MDR ausgeschrieben und hat die 7C/D ME gemeinsam mit Prof. Tamara Ofenauer-Haas angeregt sich kreativ mit Händels Lebenstationen und Werken auseinanderzusetzen. Dabei war die einzige Vorgabe, 100 Sekunden möglichst bei den Videos nicht zu überschreiten.