Ein Kreuz für meine Klasse 5C/BGW

Ausgehend von einem fächerübergreifenden Projekt der künstlerischen Fächer und Religion begannen sich die SchülerInnen der 5C/BGW zunächst intensiv mit der Thematik Kreuzigung im Allgemeinen und in der christlichen Religion im Speziellen zu beschäftigen und zu diese hinterfragen. Nachdem jeder 3 Entwürfe zu dem Thema “Ein Kreuz für meine Klasse” abgegeben hatte, wurde je einer realisiert. Die SchülerInnen wählten hierfür ganz verschiedene Materialien, Farbgebungen und Symboliken. Aus den entstandenen 19 Arbeiten wurde dann eine in geheimer Wahl klassenintern gekürt und ziert seit dem den Klassenraum der 5C. Dieses gewählte Kreuz von Matilda KOLEV besteht aus unzähligen handgetriebenen Plättchen aus Aluminium, Messing und Kupfer, welche so auf ein schlichtes Buchenkreuz genagelt wurden, dass eine interessante Lichtbrechung entsteht.

Ein Kreuz für meine Klasse 5C/BGW

Ein Kreuz für meine Klasse 5C/BGW

(27.05.2015, 24 Fotos)

Exkursion Kletterpark

 Am Samstag, 30. Mai 2015 findet im Rahmen der Unverbindlichen Übung Klettern eine Exkursion in den Kletterpark Rosenburg statt. Restplätze sind noch vorhanden – die Anmeldung ist bis Freitag, 29. Mai noch für alle Interessenten möglich.
Zu den Infos


Ankündigung

Informationen

Die Macht der Farben

Über 40 Schülerinnen und Schüler machten sich zusammen mit dem Leitungsteam des Wachaulabors am 20.5. daran, erste Ideen zu unserem neuen Ausstellungsthema zu sammeln. Das Ergebnis war – wie konnte es auch anders sein – eine sehr bunte Mischung. Wir freuen uns auf Workshop 02 am 23. Juni. (Beginn: 10:00)  Fotos

Der Beitrag der 5C BGW zur Hauptganggalerie

Nach dem sich die Lehrenden aus den Fächern Bildnerische Erziehung und Textiles Gestalten auf die künstlerische Umsetzung des Themas „Mikrokosmos / Makrokosmos“ geeinigt hatten, stürzten sich unteranderem die SchülerInnen der  5C/BGW mit Freude und Elan auf die Leinwände.

Nach intensiver Internetrecherche zum Thema wurden die Entwürfe auf die Leinwände übertragenen und anschließend mit viel Geduld und Ausdauer in Acryl ausgeführt.

Die perfekte Präsentation der fertigen Arbeiten am Hauptgang soll auch durch eine professionelle Hängung und Beschriftung der Werke unterstrichen werden.

Hauptgang

Hauptgang

(19.05.2015, 7 Fotos)

Technik-Workshop für Mädchen, 3C Klasse

Am 18.5.2015 waren die Schülerinnen und auch die Schüler der 3C Klasse zu interessanten Workshops in das AMS Zentrum Melk eingeladen. Neben vielen Informationen über Leistungen und Möglichkeiten des Zentrums hinsichtlich der Berufswahl durften die Mädchen unter fachkundiger Anleitung und mit professionellem Werkzeug selber einen Schlüsselan-hänger aus Messing, einen Bilderhalter aus Holz und Plexiglas und einen Handysessel aus Kunststoff herstellen und diese Gegenstände auch mit nach Hause nehmen. Gleichzeitig sollten die Mädchen ermuntert werden, sich für technische Berufe zu interessieren. (mehr …)

Lange Nacht des Schreibens

Die Mitglieder der Literatengruppe wollten einmal ausprobieren, ob es sich bei Nacht anders schreibt als bei Tag. Sie verbrachten mit Prof. Juliana Mistlbacher die Nacht vom 14.5. auf den 15.5. im Stift und verfassten dabei in der hell erleuchteten Bibliothek und im dunklen Stiftspark traumhafte und gruselige Texte. Einige Ergebnisse werden am 17.6. bei einer Lesung zum Thema TRAUMBILDER öffentlich präsentiert werden. Fotos

Mitgestaltung der Gedenkfeier im ehemaligen Konzentrationslager Melk durch die 7.D-Klasse

IMG_0801Wie jedes Jahr wurde auch heuer, am 11. Mai, eine Gedenkveranstaltung im Krematorium des ehemaligen Konzentrationslagers Melk durchgeführt. Aufgrund der Tatsache, dass sich in diesem Jahr die Befreiung des KZ Mauthausen und seiner Außenlager – u. a. Melk – zum genau 70. Mal jährte, war die Feier diesmal länger und fand in Anwesenheit hoher politischer Prominenz statt. Anwesend waren u. a. Frau Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.  (mehr …)

Wachaulabor 5 – Workshop 01

Workshop 01

 

 

 

 

 

Der erste Workshop für das  Wachaulabor 5 findet am 20. Mai 2015 statt.
Beginn 14:15 im BE-Saal 2.
Der Arbeitstitel für die neue Ausstellung ist: Die Macht der Farben.

Dem Frieden Gehör schenken

15 gedenken 1Unter diesem Motto versammelten sich viele MitarbeiterInnen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Stiftes, die OberstufenschülerInnen des Gymnasiums und mehrere Mitglieder des Konvents im Kolomanihof des Stiftes, um sich in Freude und Dankbarkeit an das Ende des Zweiten Weltkrieges zu erinnern und damit 70 Jahre ohne Krieg und Diktatur in Österreich zu feiern.

(mehr …)

SchülerInnen gewinnen WORLD PEACE GAME

13 SchülerInnen des Stiftsgymnasiums nahmen kürzlich gemeinsam mit 22 Jugendlichen aus benachbarten Schulen am WORLD PEACE GAME, das von seinem amerikanischen Erfinder John Hunter persönlich geleitet wurde, in der NMS Emmersdorf teil. Die eine oder andere sprachliche Barriere räumte dabei das „Living Dictionary“ (4 SchülerInnen des Stiftsgymnasiums) aus dem Weg, das schwierige englische Fachbegriffe für die jüngeren SchülerInnen übersetzte.

Nach der Gruppeneinteilung schlüpften die Teilnehmer in verschiedene Rollen (Regierungschef, Außenminister, Finanzminister, Waffenhändler, Vertreter der UNO,…), um unmittelbar darauf mit 24 scheinbar unlösbaren globalen Problemen und Konflikten konfrontiert zu werden.

(mehr …)

Mission Fairer Lohn

Am Dienstag 28. April 2015 versuchte sich die 7A im Zuge des Geografieunterrichts in der AK Melk in die Rollen der wichtigsten AkteurInnen bei Lohnverhandlungen zu versetzen. Wie bei realen Kollektivverhandlungen merkten sie bald, dass es verschiedene Argumentationsketten und somit viel Raum für Konflikte gibt. Sie lernten im Planspiel die unterschiedlichen Sichtweisen der Verhandlungspartner kennen und schlüssig und mit Nachdruck zu argumentieren.
Die Frage war: Wer kann überzeugen? Wer setzt sich durch? Fotos …

ORG Konzert 2015

ORG Konzert 2015

ORG Konzert 2015

(04.05.2015, 37 Fotos)


Das traditionelle ORG Konzert fand am 29.4.2015 um 19:30 Uhr im Kolomanisaal statt. Von Gitarre, Schlagzeug über Klavier bishin zu verschiedenen Bläsergruppen konnten die Gäste kreative, anspruchsvolle und kunstvolle Beiträge genießen. Besondere Ohrwürmer wurden vom Wahlpflichtfach Instrumentalmusik unter der Leitung von Josef Schweighofer geliefert! Die InstrumentallehrerInnen Irene Kraus (Saxofon), Tamara Ofenauer (Flöte), Klaus Hainzl (Trompete), Christian Gruber (Gitarre), Josef Schweighofer (Klavier,Orgel) und Werner Raubek (Schlagzeug) sind stolz auf die Leistungen ihrer NachwuchskünstlerInnen.

Kunst- und Kulturreise – Oberitalien – ORG 7CD

ORG Reise 7CD

ORG Reise 7CD

(01.05.2015, 122 Fotos) Wir, die7CD ME+BE erlebten eine Woche voller Kunst und Kultur in Oberitalien. Von Mo. bis Fr. 20-24. April 2015 verbrachten wir wunderschöne, sonnige Tage in Verona und Umgebung. Wir eroberten Verona mit der antiken Arena, die mittelalterliche Scaligerburg Castelveccio mit Carlo Scarpas zeitloser, moderner Ausstellungsarchitektur, Renaissancepalazzi, barocke Fassaden am Piazza Erbe. (mehr …)

7 DN Nationalpark Donauauen und NP Thayatal

Zwei Nationalparks in fünf Tagen – ein dichtes Programm für die Nawis der 7. Klasse. Begleitet von Fr. Prof. Heindl ging es zuerst in den NP Donauauen ins Nationalparkinstitut des Naturhistorischen Museums. Eine Wanderung mit Dr. Markus Pausch von Haslau zum Nationalparkhaus in Orth ermöglichte gleich am ersten Tag einen Blick auf das Reptil des Jahres 2015 – die europäische Sumpfschildkröte. Die Bootsfahrt auf der Donau nach Hainburg am zweiten Tag erklärte flussbauliche Maßnahmen und das Ökosystem Auwald. Tümpeln und Mikroskopieren  ermöglichte z.B. einer Libellenlarve in Großaufnahme beim Fressen zuzusehen. Von Retz aus besuchten wir den NP Thayatal. Zahlreiche Feuersalamander, Smaragdeidechsen und die herrliche Frühlingsflora bereicherten eine Wanderung am Merkersdorfer Rundweg. Interessantes über die Lebenweise der Wildkatze erfuhren wir am Rundweg zum Einsiedlerfelsen an der Thaya, bevor wir Frieda und Carlo, die beiden Wildkatzen des Nationalparks besuchten. Fotos