6C – Ausstellungsaufbau in Erlauf

Bald ist es so weit – die Eröffnung der Ausstellung in Erlauf naht. Am Mittwoch, 2. Mai verbrachte die 6C den Tag im Museum in Erlauf, um ihre Arbeiten und Texte in den Ausstellungsräumen zu installieren. Seit November hat sich die 6C in mehreren Workshops mit mit den Aufzeichnungen des emigrierten Erlaufers Ernst F. Brod auseinandergesetzt, die in einer Ausstellung der Künstlerin Heidi Schatzl seit einem Jahr in Erlauf zu sehen sind. Angeleitet von der Künstlerin selbst sowie der Kulturvermittlerin Resi Moritz haben die Schülerinnen und Schüler sich mit Ausschnitten aus Brods Text künstlerisch auseinandergesetzt und Antwortbriefe an Ernst Brod verfasst. In der Eröffnung der Ausstellung im Rahmen der Erlaufer Friedenstage wird die 6C ihre Arbeiten präsentieren. Fotos:

6B+6C – Handschriftenkunde in der Stiftsbibliothek

Die 6B und 6C besuchten im Rahmen des Deutschunterrichtes Fr. Mag. Kalteis in den Arbeitsräumen der Stiftsbibliothek, um mehr über die Welt der Handschriften und der mittelalterlichen Literatur zu erfahren. Fr. Mag. Kalteis zeigte uns einige Originalexemplare aus dem 13. bis 15. Jahrhundert und machte uns auf die unterschiedlichen Materialien und Gestaltungselemente der teilweise aufwendig geschmückten Bücher aufmerksam. Nebenbei erfuhren wir auch Wissenswertes über das Leben der Mönche in dieser Zeit. Der Höhepunkt und gleichzeitig der Abschluss unserer Exkursion war die Geschichte zur Auffindung des Nibelungenliedfragmentes. Ein großes Dankeschön gilt Fr. Mag. Kalteis, welche uns diesen spannenden Einblick ermöglicht hat. Wir kommen gerne wieder!

Julia, David, Helene, Jonas, Marco

6C – 3. Workshop für „Erlauf erinnert“

Für die im Mai 2018 neu zu eröffnende Ausstellung in Erlauf hielt die 6C im BE-Saal II den 3. Workshop ab. Unter der pädagogischen Begleitung von Kunstvermittlerin Resi Moritz und der Künstlerin Heidi Schatzl wurden in den einzelnen Gruppen die konkreten praktischen Umsetzungen geklärt und vorbereitet. (STA / ZEL / GRM)

The examined Life – Workshop 2

Am 6. Dezember fand in unserer Schulbibliothek der 2. Workshop des Projektes „Erlauf erinnert“ der 6C statt. Nach einem kurzen historischen Input über die Situation der jüdischen Bevölkerung in Österreich, widmeten sich die Schüler/innen in Kleingruppen wieder den Texten von Ernst Brod. Zu den gewählten Texten sollen in weiteren Workshops künstlerische und literarische Antworten für die neue Ausstellung in Erlauf gefunden werden.

Rückblick auf die Woche der Schulbibliothek

AutorenbegegnungIn der Woche der Schulbibliothek wird der Leseerziehung besonderes Augenmerk geschenkt. Ob Bücherbingo oder Lesemarathon, Märchenwelt oder Buchvorstellung – das vielfältige Angebot soll einfach die Lust am Lesen wecken.

 

(mehr …)

„Wer soll König sein?“ – Theaterstück der 1A

Theaterstück 1A 13.10.2017Schulsprecherwahl, Festtag des hl. Koloman und der Beginn der Woche der Schulbibliothek – der 13. Oktober 2017 war der richtige Anlass für ein Theaterstück der 1A. Die Tiere des Waldes kommen zusammen, um ihren König zu wählen. Jedes Tier bringt seine Fähigkeiten und Eigenheiten ein: Der Elefant ist stark, der Pfau eitel und die Eulen klug. Doch sie können sich nicht einigen. Und wenn sich zwei streiten …. Zuletzt sitzt der schlaue Fuchs auf dem Thron und regiert über die Tiere des Waldes.

Die Schauspielerinnen und Schauspieler der 1A konnten ihr Publikum mit ihren kreativen Kostümen und mit begeisterndem Spiel überzeugen. Zur Belohnung stand nach dem Festgottesdienst ein Besuch des Kolomani-Kirtages auf dem Programm.

Hier geht es zu den Fotos

Pop-up-Märchen der 1C/1D

Es waren einmal in einem schönen Stift die Schülerinnen und Schüler der 1C und 1D…IMG_1093
 
Im Rahmen des Deutschunterrichts gestalteten die zwei Klassen mit viel Eifer bunte Märchenwelten im Pop-up-Stil. Nach einer gemeinsamen Märchen-Ausstellung im Treffpunkt wurden aus jeder Klasse die kreativsten Exemplare gewählt. Zum Album

Redewettbewerb

Hablas - 1 (2)
Am 25.4.2016 reisten die Schüler und Schülerinen der 6D nach St. Pölten in den Landtagsitzungssaal, dorthin wo normalerweise die niederösterreichischen Herren und Damen Abgeordneten debattieren und abstimmen, um ihren Klassenkameraden und Bezirksredewettbewerb-Sieger, Johannes Hablas, beim Landesredewettbewerb zu unterstützen. Dieser durfte jene Rede vortragen, mit welcher er bereits den schulinternen und den regionalen Jugendredewettbewerb gewonnen hatte und unsere Schule vertreten. Dabei räumte er den stolzen 2. Platz ab.

(mehr …)

8A – Burgtheater Wien – „Antigone“

IMG_0741„Es war jemand beim Toten,
Der ihn begrub.
Er streute durstigen Staub
Auf ihn und weihte ihm, was sich gehört.“ (V. 245-247)

Antigone, Tochter des Ödipus, stellt sich gegen Kreon, ihren Onkel und neuen Herrscher Thebens. Sie begräbt ihren im Kampf gestorbenen Bruder Polyneikes und leugnet diese Tat auch nicht. (mehr …)

Jugendredewettbewerb 2016

Redewettbewerb 2016 – 17Am 27.1.2016 fand im Kolomanisaal der schon zur Tradition gewordene Redewettbewerb statt, aus dem Johannes Hablas (6D) mit einer Rede zum Thema „Umwelt an Menschheit: Wir haben ein Problem!“ als Sieger hervorgehen konnte. Er wird unsere Schule am 14.3. in St. Pölten beim Regionalbewerb vertreten. Fotogalerie

5C in der Tips-Redaktion zu Besuch

15 tipsbesuchGemeinsam mit Deutschprofessorin Ursula Pröllinger besuchte ein Teil der 5C die Redaktion der Melker Gratiszeitung Tips in der Linzer Straße. GWK-Professor Ronald Baireder, nebenberuflich bei der Tips als Journalist tätig, vermittelte den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das Medienwesen.

(mehr …)

KZ-Gedenkfeier Melk 2014

Am 12. Mai 2014 fand die alljährliche Gedenkfeier in der Melker Außenstelle des KZ Mauthausen statt. Die würdevolle Veranstaltung widmete sich heuer der Frage nach dem „Wert des Lebens“. Wie in den Vorjahren leisteten auch diesmal wieder Schüler aus dem Stiftsgymnasium einen musikalisch umrahmten  Beitrag, der vielfältige philosophische Denkanstöße zu diesem immer noch hochbrisanten Thema bot. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schüler (6D, 7D) von der gespenstischen Aura des Ortes und den erschütternden Erzählungen der anwesenden Zeitzeugen aus aller Herren Länder.

Bilder von der Veranstaltung…

Michael Scherer 7A gewinnt den Landesredewettbewerb 2014!

Michael-Scherer-7ARedewettbewerb-2014Michael Scherer 7A gewinnt mit seiner Rede „Pfiat di Mundart!“ den Landes-redewettbewerb 2014. Herzlichen Glückwunsch! Mit Unterstützung seiner Klasse, die ihn mit ihrem Klassenvorstand begleitet hatte, konnte er sich souverän gegen 7 Mitbewerber/innen im Landtagssaal des Landhauses St. Pölten durchsetzen und darf nun unsere Schule beim Bundesredewettbewerb Ende Mai in Oberösterreich vertreten.

6A – Exkursion Stiftsbibliothek

Ausgehend von den Unterrichtsfächern Deutsch und Latein besuchte die 6A die Stiftsbibliothek. Bernadette Kalteis gab eine Einführung in das mittelalterliche Handschriftenwesen und ihre gegenwärtige Entschlüsselung. Vor Ort wurden das Melker Nibelungenliedfragment, alte Globen, Landkarten und eine Caesar-Gesamtausgabe bestaunt.  Fotos

Die 4C zu Gast im Vienna International Centre

vienna_international_centerDer Besuch des Internationalen Zentrums Wien (Vienna International Centre VIC) stellte den Höhepunkt und Abschluss unseres EVA-Projektes (EigenVerantwortliches Arbeiten) dar. Unter Anleitung unseres Klassenvorstandes und Deutschlehrers, Prof. Tauber, bereiteten wir uns auf diese Exkursion vor, indem wir im Vorfeld verschiedene Themen rund um die UNO und die Menschenrechte erarbeiteten – angefangen von der Geschichte der UNO über deren Organisation bis hin zu Erfolgen und Misserfolgen. Wir recherchierten in der Schulbibliothek, fassten selbstständig die Fakten zusammen und bereiteten eine Präsentation vor. Parallel dazu organisierte unser Professor einen Ausflug zur UNO-City Wien, um uns die Themen anschaulicher zu machen. – Fotos –

(mehr …)

Die 4C im Atominstitut der TU Wien

atominstitutDie Beschäftigung mit dem Thema Atomkraft- werke im Physikunterricht und die Lektüre „Störfall in Reaktor 1“ im Deutschunterricht führten uns am 23. April 2013 in das Atominstitut der TU Wien, wo auf hohem Niveau Grund- lagenforschung betrieben wird. Unsere Klasse wurde begleitet von Frau Prof. Susanne Eberstaller und von Herrn Prof. Tauber. Bei der Führung durch den Wiener Praterreaktor, dem letzten noch verbliebenen Atomreaktor in Österreich, konnten wir viel Interessantes entdecken und erforschen. (mehr …)

Leseprojekt – Mit etwas Zeit und Freude lässt sich viel bewegen

Erneut startet das Leseprojekt des Lerntreffs Melk, bei dem SchülerInnen des Stiftsgymnasiums Volksschülern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, helfen.
Wenn du Lust hast, mit den Kindern zu lesen, ihnen vorzulesen oder sprachfördernde Spiele zu spielen, bist du bei uns richtig.
Wir treffen uns immer dienstags und donnerstags von 14:00-16:00 in der Volksschule. Die einzelnen Termine könnt ihr euch aussuchen. (mehr …)

Der / Die / Das Banale

Neue Schülerzeitung „Die/Der/das Banale“

Alles begann am 5. Dezember….

 

(mehr …)