Alice im Wunderland

Die Bühnenspielgruppe II führte am Freitag, den 25.5. im Kolomanisaal vor einigen zweiten, dritten und vierten Klassen eine selbst erarbeitete Szenencollage aus „Alice im Wunderland“ auf. Szenen wurden aus der Romanvorlage heraus erarbeitet, das Bühnenbild selbst gemalt, die Kostüme und Requisiten mit einfachen Mitteln hergestellt. Der lang anhaltende Applaus war der Lohn für die tolle Leistung aller Akteurinnen, die in verschiedene Rollen geschlüpft sind und das Publikum für kurze Zeit in eine wunderbare Märchenwelt eintauchen haben lassen.
Für Eltern, Bekannte, Verwandte und Freunde der Akteurinnen gab es am Nachmittag noch eine Zusatzvorstellung, die ebenfalls begeistert aufgenommen und mit viel Applaus bedacht wurde. Besonders den Eltern war die Freude darüber anzumerken, was ihre Schützlinge  auf der Bühne geleistet hatten, denn  alle konnten nicht nur  durch Textsicherheit glänzen, sondern auch durch die interessante Darstellung vielfältiger Figuren im Wunderland von Alice. Alles in allem eine wunderbare Aufführung, die mit Bravour bestanden wurde. Ich gratuliere herzlich!  Fotos:

4D Exkursion nach Wien ins ORF-Zentrum

Die 4D Klasse besuchte im Rahmen der Berufsorientierung am Mo., 28. Mai 2018 das ORF Zentrum am Küniglberg in Wien. Begleitet wurde die Klasse von KV und GWK-Professorin Mag. Anna Grill und BE-Professor Mag. Michael Grill.  Fotos:

 

Unverbindliche Übung Mountainbiking

Am 18. und 19. Mai 2018 fand das Mountainbike-Wochenende im Rahmen der unverbindlichen Übung Langlaufen/MTB in Gutenbrunn statt. Acht Schüler von der ersten bis achten Klasse haben an diesem sportlichen Event teilgenommen. Am Freitag Nachmittag wurde eingefahren und eine eine Tour bei wechselhaftem Wetter unternommen. Ein Höhepunkt dabei war sicher auch der Besuch der Einsiedlerhöhle, die uns der Hausherr der Marschall Stub‘n präsentierte.

Nach dem verdienten Abendessen war die Motivation trotz Regen sehr groß, so wurde in der Dämmerung noch eine Slackline gespannt, um das Gleichgewicht zu schulen, Versuche mit dem Einrad gestartet oder fahrtechnische Experimente mit dem Mountainbike durchgeführt. Am Samstag nahmen wir die Ysperklamm Strecke in Angriff, die mit 35 km und 800 Höhenmetern durchaus zur Ermüdung der Schüler beigetragen hat. Vielen Dank auch an die Familie Marschall für die tolle Verköstigung und Logis. Weitere Bilder

Waldjugendspiele rund um die Ruine Aggstein

Trotz widriger Wetterbedingungen stellten sich alle unseren 2. Klassen, begleitet von ihren Biologielehrern bzw. KVs, dem abwechslungsreichen Waldparcours, um gegen alle 2. Klassen des Bezirks (AHS und NMS) anzutreten. Dabei traten von Mittwoch bis Freitag insgesamt 28 Klassen aus dem Bezirk Melk an.

An sieben Stationen wie z. B. Schutz vor Naturgefahren, Erkennen von Bäumen und Sträuchern sowie Tierspuren, Waldbewirtschaftung und Forstschutz erforschten die SchülerInnen gemeinsam mit Forstleuten den Wald und vertieften dabei spielerisch ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse rund um das Ökosystem Wald. Geschicklichkeit und Spaß kamen bei den Stationen „Holzhandwerk“ und „1, 2 oder 3“ natürlich auch nicht zu kurz!

Venimus, vidimus, revert-i-mus(s)!

Mense Martio MMXVIII classes 7A et 7B urbem Romam, caput mundi antiqui, visitaverunt. Cum professoribus C. Schützenhofer et U. Zödl et M. Coser discipuli discipulaeque ingentibus monumentis, magnificis ecclesiis, egregiis museis, celebribus viis delectati sunt. Vesperi fessi adulescentes adultique delicatis cenis Italianis fruebantur. Constat nobis mox revertendum esse.

Schauspielworkshop – Sommerspiele Melk

Du möchtest schon immer mal Bühnenluft schnuppern? Du möchtest wissen, wie es hinter einer Bühne zugeht? Du möchtest Schauspieler hautnah erleben?

Dann bist du beim Schauspielworkshop genau richtig! Kajetan Dick ist seit vielen Jahren fixes Ensemblemitglied bei den Sommerspielen Melk und spielt dieses Jahr den Teufel. Er macht mit uns einen 2-tägigen Schauspielworkshop und führt uns Backstage. Nähere Infos bei Prof. Voß-Peichl!

Stiftsgymnasium gestaltet die KZ Gedenkfeier

Die Feier im Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers Melk wird inhaltlich traditionell von SchülerInnen aus dem Stiftsgymnasium Melk gestaltet. Die diesjährige Feier stand unter dem Motto „Flucht und Heimat“. Dabei beschäftigten sich die SchülerInnen der 7.Klassen mit Prof. Sallinger mit diesem Thema und trugen selbstgeschriebene Texte vor. Musikalisch wurden die Feier von der 7C/DME mit Fr. Prof. Ofenauer-Haas gestaltet. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Alexander Hauer. Besonders beeindruckend waren die Zeitzeugenberichte der ehemaligen KZ Gefangenen und deren Nachkommen. Fotos:

Ausstellungseröffnung in Erlauf: „Dear Ernst F. Brod“

„Dear Ernst F. Brod“ – unter diesem Titel wurde am Samstag, den 12. Mai die Ausstellung im Museum „Erlauf Erinnert“ eröffnet, an der die 6C seit November gemeinsam mit der Künstlerin Heidi Schatzl und der Kulturvermittlerin Resi Moritz gearbeitet hat.

Der Titel gibt in knapper Form die Arbeit der Schüler/innen wieder: Sie haben sich mit den Lebenserinnerungen des im Nationalsozialismus emigrierten Erlaufers Ernst F. Brod (1901 – 1978) beschäftigt und Textpassagen ausgewählt, zu denen sie in irgendeiner Form einen Bezug aufbauen konnten. Zu ihren Interpretationen dieser Textstellen haben sie künstlerische Objekte gestaltet und Briefe an Ernst Brod geschrieben. Die Idee der Künstlerin war es, die faszinierenden Aufzeichnungen des Erlaufer Juden durch diese „Kontaktaufnahme“ der Jugendlichen in Form von Texten und Kunstwerken auf neue Weise lebendig werden zu lassen.

Anwesend bei der Eröffnung war auch die Tochter Ernst Brods, Charlotte El Shabrawy, die sich beeindruckt von den Arbeiten und Präsentationen der Schüler/innen zeigte. Die Arbeiten und Texte der 6C wurden in die bereits bestehende Ausstellung von Heidi Schatzl integriert und sind noch bis September 2018 in Erlauf zu sehen. Fotos:

Schreiben einmal ganz anders

Bei der „Langen Nacht des Schreibens“ vom 10. 5. auf den 11. 5. und beim Schreiben im Stiftspark am 2. 5. übten die Schriftstellerinnen und Schriftsteller literarische Perspektivenwechsel. Es bereitete allen viel Spaß, an ungewöhnlichen Orten und zu ganz ungewöhnlichen Zeiten zu schreiben. Weil das viel Kraft kostet, war auch für reichlich Verpflegung gesorgt. Fotos

GEOnomic Finale mit 3 Finalisten aus Melk !

Am Freitag, dem 27. April 2018, wurde in der WKO Wien der österreichweite Geographie und Wirtschaftskunde – CHAMPION des Schuljahres 2017/18 ermittelt. 9 Schülerinnen und Schüler hatten sich im Online – Vorbewerb (690 Teilnehmer) für das große Finale qualifiziert, unter ihnen auch 3 Melker – Jakob Enengl (7B), Benedikt Gundacker (7B) und Paul Kerschbaumer (7D). Die Kandidaten mussten dabei ihr wirtschaftskundliches und demographisches Wissen über Österreich und ihre analytische Kompetenz vor einer 4-köpfigen Jury unter Beweis stellen. Unsere 3 Melker überzeugten die Experten mit ihren Ausführungen: Jakob Enengl belegte den 6. Platz und erhielt einen Sachpreis (im Wert von 200 €), Benedikt Gundacker belegte den 4. Platz, der mit einem Preisgeld von 350 € dotiert war, und Paul Kerschbaumer belegte den 3. Platz, der mit einem Preisgeld von 500 € dotiert war.

Herzliche Gratulation!!!

Besuch bei der voestalpine in Linz

Am 18. April 2018 besuchten die zwei 4. Klassen (4A & 4D) mit Frau Prof. Lenk und Herrn Prof. Rameder die voestalpine in Linz. Nach einer kurzen Jausenpause wurden alle Schülerinnen und Schüler mit Audioguides ausgerüstet, damit wir den Erklärungen der Führerin besser folgen konnten. Danach startete die Führung durch das mehrstöckige Ausstellungsgebäude. In jedem Stock wurde uns ein Vorgang über die Herstellung von Roheisen und Stahl mit Bildern und Animationen interessant erklärt. Ein Beispiel dafür ist der auf Bildschirmen animierte Vorgang über die Herstellung der Stahlsorten. Im gesamten Gebäude hingen riesige verchromte Metallkugeln, von denen manche Bilder oder interessante Informationen enthielten. (mehr …)

Fit-Instruktoren-Ausbildung Teil 1

Von 18. – 20.April 2018 absolvierten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches TSBK – 7. 7lassen den 1. Teil der staatlichen Fit-Instruktoren-Ausbildung. Das besonders Bemerkenswerte bei diesem Jahrgang war, dass alle 19 Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches die Chance dieser Zusatzausbildung nutzen. Es waren 3 sehr intensive Tage in Amstetten, an denen die Teilnehmer jeden Tag von 8 – 18 Uhr bei interessanten Theorievorträgen und Praxiseinheiten gefordert wurden. FOTOS

1 Drittel des Prüfungsstoffs wird im Wahlpflichtfach unterrichtet und der letzte Schliff erfolgt dann Ende Oktober in der Intensiv-Ausbildungswoche im Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun. Beendet wird diese Ausbildung in der Woche vor Weihnachten mit der kommissionellen Prüfung in den Gegenständen allgemeine Trainingslehre, spezielle Trainingslehre, Bewegungslehre, Biomechanik, Sportbiologie und dem praktisch-methodischen Lehrauftritt.

6CD in Dublin/Bray (April 22nd – 29th, 2018)

“One’s destination is never a place, but always a new way of seeing things.”

– Henry Miller  

39 students of 6C and 6D are going to spread their wings on Sunday April 22nd, eager to explore Ireland and its windswept beauty, literary heritage and sublime countryside.

The culinary team of class 6D, consisting of Nicolaus, Benjamin, pastry chef Mona and Felix, has expressed their excitement by means of a traditional Irish rhubarb cake, which turned out to be a real treat for our taste buds.

Our travel schedule is crammed full of adventures, ranging from courses at our language school to traditional Irish dance to Wicklow Jail – and maybe even the Holy Grail, the Book of Kells.

Right now, suitcases are being packed, before we head to Bray, guided by our English teachers Ms. Zeller and Ms. Weißensteiner. We’ll be sharing plenty of impressions with students, parents, siblings and teachers and we appreciate your comments on our class padlets!

https://padlet.com/anna_weissensteiner/ws3xnbdoua38

https://padlet.com/silviazeller12/ib811z9jdt7y

Heavens smile when angels travel!

Travellers of 6CD and their teachers

ORG-Konzert 2018

Das Org-Konzert fand am 17.4.18 im Kolomanisaal statt. Die Besonderheit dieses Konzertes liegt an der abwechslungsreichen Gestaltung des Programmes. Die besten Instrumentalisten von Prof. Christian Gruber (Gitarre), Prof.Klaus Hainzl (Blech), Prof.Irene Kraus (Saxofon), Prof. Tamara Ofenauer (Flöte) und Prof. Josef Schweighofer (Klavier und Orgel) waren an diesem Abend zu hören. Dabei wurde ein musikalischer Bogen von Klassik wie die Mondscheinsonate von Beethoven bis hin zu „Valerie“ von Amy Winehouse von der Schulband unter der Leitung von Prof. Christian Gruber zu hören. Das hohe Niveau der InstrumentalschülerInnen wurde vom zahlreichen Publikum gelobt. Ein besonderes Schmankerl, war das köstliche Pausenbuffet von der 6 C/D ME. Fotos:

„The Green Lie“-Film und Diskussion mit Werner Boote

Eines der Highlights des WPF TSBK der 6. 7. und 8. Klassen war in diesem Schuljahr der Kinobesuch des Films „The Green Lie“, der Anfang April seine Premiere feierte. Diese Exkursion zum neuen Film des österreichischen Dokumentarregisseurs Werner Boote erfolgte gemeinsam mit der 5D in GWK und der 6A in BIUK. Diskussionen zum Film entstanden nicht erst bei der Heimfahrt vom Kinobesuch, sondern schon bereits nach der Vorführung. Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit keinem geringeren als dem Regisseur Werner Boote persönlich über seinen Film und allgemein über die Problematik des Bio-Geschäfts zu diskutieren. Dass dieses Thema mehr als fächerübergreifend ist zeigte auch die Diskussionen, die während der Heimreise zwischen den Begleitlehrern Prof. Egelhofer, Prof. Sallinger und Prof. Simoner entstand.

Biologieexkursion der 5B ins Museum Niederösterreich

Im Haus der Natur in St. Pölten wurden wir zuerst durch die verschiedenen Fischregionen geführt, wobei wir die Möglichkeit hatten, die Vielfalt der österreichischen Fischwelt zu bestaunen. In großen Aquarien werden hier die einzelnen Vertreter der Forellen-, Äschen-, Barben- und Brachsenregion zur Schau gestellt. Den Abschluss der Führung bildete eine Fischsektion, bei der die Schüler ihr chirurgisches Geschick unter Beweis stellen konnten, indem sie möglichst präzise Schwimmblase, Darm, Herz oder Gehirn des Fisches herauspräparierten.

6AB – The Dublin Experience

On April 5th, 2018 the 6A and 6B classes were accompanied by the Americans on their voyage to Ireland. With Herr Eichhorn and Frau Stadlmann to lead the excursion, we set off on our 7 day journey. Between classes at the English School in Dublin, we saw many main attractions, including Guinness Storehouse, Temple Bar, Bray, Glendalough, Croke Park Stadium, and Wicklow Jail, not to forget the amazing cliffs in Howth. Not only did we get to visit Ireland, we also got to stay with host families, which gave us the full Irish experience. Overall, the trip was fantastic, and future classes should look forward to this opportunity. Photos…

Also see our Dublin Blog to get a full insight into our Dublin Experience.

7CD ME „Das Händelexperiment“

 

 

 

 

 

Beim Händelexperiment werden die Schüler vor die Herausforderung gestellt Georg Friedrich Händel in 100Sekunden zu präsentieren. Dieser Wettbewerb ist über den MDR ausgeschrieben und hat die 7C/D ME gemeinsam mit Prof. Tamara Ofenauer-Haas angeregt sich kreativ mit Händels Lebenstationen und Werken auseinanderzusetzen. Dabei war die einzige Vorgabe, 100 Sekunden möglichst bei den Videos nicht zu überschreiten.