Bon voyage!

Uns, die 7A, erwartet vom 14. bis 21. März der erstmalige Individualaustausch mit dem Lycée Polyvalent Claude Nougaro in Caussade, Toulouse. Die Organisation der Reise übernahm Madame Parrer, begleitet werden wir von Madame Pfeffer und Madame Weißensteiner. 
Die Stunden bis zu unserem Abflug nach Frankreich sind bereits gezählt und auf uns wartet eine spannende Woche in der Umgebung von Toulouse. Ein Highlight des Austausches wird bestimmt die Tour durch das europäische Raumfahrtzentrum, die Cité de l’Espace, werden. Den französischen Schulalltag dürfen wir hautnah miterleben und während unseres Aufenthalts werden wir den Großteil unserer Zeit mit den Gastfamilien verbringen. 
Wir freuen uns auf eine unvergessliche Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Erinnerungen! 7A

Cambridge Advanced Certificate 2018/19

The 8th form students who are especially talented in English again participated in the international Cambridge Advanced Certificate exam in Vienna and reached outstanding results. With 18 high qualified candidates, who all passed a written as well as an oral exam reaching level C1 or C2 in English, the school was again extremely successful.

Candidates: Blanca Lechner (8A), Jakob Enengl (8B), Anna Schrattenholzer (8B), Linda Gosch, Katharina Hackner, Alexandra Heuböck, Laura Kiefer, Hannah Krautinger, Sarah Lang, Julia Mistelbacher, Alexa Neswadba, Marie Pichlbauer (all 8C), Katja Baumgartner, Georg Brack, Valentin Dirnegger, Paul Kerschbaumer, Jonas Schmutzer, Christina Sturath (all 8D).

Elisabeth Fromhund (8c) und Matthias Habermann (5a) unter den Preisträgern eines landesweiten Lateinwettbewerbs

Hervorragende Lateinkenntnisse bewiesen die Teilnehmerinnen und Teilnhemer unseres Gymnasiums, als sie  am 6. März am 33. Fremdsprachenwettbewerb, der unter landesweiter Beteiligung in den Räumlichkeiten der HTL-St.Pölten ausgetragen wurde, teilnahmen. Elisabeth Fromhund (8c) und Matthias Habermann (5a)  errangen beide in ihren  Kategorien den zweiten Platz und zählten damit zu den prämierten Preisträgern. Zudem konnten zwei weitere Schülerinnen Top-Ten Ergebnisse für sich verbuchen: Bernadette Kern (5b) erreichte den 4. Platz und Eva Kornes (8c) den 8. Platz. Die Schulgemeinschaft gratuliert.

Neues aus der Schulbibliothek

Mit den ersten Frühlingsstrahlen zieht auch neues Leben in die Schulbibliothek ein.

Der Büchertisch zu Erich Kästner, dessen 120. Geburtstag wir im Februar gedachten, weicht der neuesten Lektüre zum Thema Achtsamkeit.

Im kleinen Lesesaal wurden die humoristischen Bücher der Faschingszeit durch Buchvorschläge zum Thema Fluss ersetzt, mit welchen wir die Ausstellung im Wachaulabor begleiten wollen.

Zudem war das Bibliotheksteam in den letzten Wochen sehr fleißig, die neu angeschafften Bücher zu katalogisieren, einzubinden und zu präsentieren. Hier sind die neuen Bücher zu sehen:

Die kommenden Wochen werden der Vorbereitung des Vorlesetages am 28. März 2019 dienen. Im Juni wird in unserer Schulbibliothek das angekündigte Lesefest stattfinden.

 

Projekt Menschenrechte

Die Schülerinnen und Schüler der 6A-Klasse haben sich in den vergangenen Wochen im Fach Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung bei Mag. Alexandra Tauber mit dem Thema Menschenrechte beschäftigt. Zum Einstieg in die Thematik gestaltete die Klasse „Menschenrechtsbäume“, den Kern des Projekts bildete das Erstellen von Erklärvideos. Die Schülerinnen und Schüler wählten in Kleingruppen einen Aspekt zu Menschenrechten und gestalteten dazu ein Video. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Als Abschluss des Projekts fuhr die Klasse ins Heeresgeschichtliche Museum nach Wien und besuchte die Ausstellung „Kinder im Krieg“ mit dem Schwerpunkt Afghanistan.

Das war die KLOPA-2019

Am 4. März zog die Faschingszeit auch durch die Türen des Stiftgymnasiums Melk. Wie jedes Jahr war die legendäre Kloster Party ein großer Erfolg. Zwischen starken Wikingern, übergroßen Schildkröten und knallpinken Flamingos konnten die Schüler sich eine Auszeit nehmen und auf der Tanzfläche alles geben oder einfach nur eine gemütliche Zeit mit Freunden verbringen. Musikalisch untermalt wurde der Abend von der Band Lark of Mood und DJ Nemeth. (mehr …)

Faschingsdienstag-HalliGalli für die UST

Am Faschingsdienstag organisierten die Sportlehrer/-innen, diesmal als Götter und Helden, wieder ein HalliGall-Spektakel in der Sporthalle, wo sich die Unterstufen-Klassen auf dem Laufsteg und bei kleinen Wettkämpfen mit ihren kreativen Verkleidungen und Ideen präsentieren konnten. Halligalli!

Benedictus-Lateinwettbewerb des Stiftes Melk 2019

„BENEDICTUS EUROPAE PATRONUS“

Lateinwettbewerb des Stiftes Melk

9. – 11.10.2019

INVITATIO

(mehr …)

Wintersportwoche der 5. Klassen in Saalbach

 

 

 

 

 

 

 

Wintersportwoche der 3. Klassen Schladming

Sonntag, 10.03.19 bis Freitag 15.03.19, Treffpunkt:12.00 Uhr großer Stiftspakplatz. Abfahrt: 12.30 Uhr, Rückkunft: ca.. 12.30 Uhr.

Sag, wie hast du’s mit dem Faust

Nach der Lektüre von Goethes Faust verarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der 7A Klasse ihre Erkenntnisse in Kurzfilmen. Wichtige Inhalte wurden mit filmischen Mitteln umgesetzt.
Für das geneigte Publikum stellen sich möglicherweise folgende Fragen: Was macht Käse in einem Faust-Video? Welche Verbindung zu Schiller wurde hergestellt? War Gretchen wirklich blond? Würde es dem Meister selbst die Rede verschlagen?
Hier geht es zu den Videos

 

Welcome to Sodom – dein Smartphone ist schon hier

Am Montag, den 25. Februar 2019, wurden die Klassen 7ABCD und 8AB ins Kino Mank eingeladen, um den österreichischen Dokumentarfilm „Welcome to Sodom – dein Smartphone ist schon hier“ zu sehen. Die Filmmusik und das Sounddesign kommen dabei von einem ehemaligen Schüler des Stiftsgymnasiums Melk, Jürgen Kloihofer (MJ 2007). Gesponsert wurde der Kinobesuch von der GVU Melk, um uns für die Problematik der Entsorgung unseres Elektromülls zu sensibilisieren.

In 90 Minuten wurden wir in eine völlig andere Welt geführt: auf eine der größten Müllhalden in Agbogbloshie nahe der Stadt Accra in Ghana. „Sodom“ nennen die Bewohner und Arbeiter diesen Ort, … (mehr …)

Wintersportwoche 2. Klasse Hochkar

 

 

 

 

Videos vom Abschlussabend

EPW revisited

Iloved the EPW. We had a lot of fun and learned so many new things. It was creative an it should be longer than one week. (Victoria)
I‘m happy that I took part and I hope, that I will never forget this week. (Johanna)
Now it‘s easier for me to talk to people in English. (Jakob)
I really recommend to the following classes to take part in the week. Although  it sounds like no fun in the beginning, you want to have this all the time when the week is  over. (Daniel)
The trainers were really nice and cool and helped us all the time. The project week was really useful to improve my English. (Selina)

4. Platz im SL-Errea-Futsal Landesfinale

Am Mi. 20.02. fand in der Sportmittelschule Wr. Neustadt das Landesfinale der sechs besten Futsal-Schülerliga-Teams Niederösterreichs statt. Qualifiziert hatten sich das BG Schwechat, die SMS Zwettl, die SMS Laa/Thaya, das BG Zehnergasse Wr. Neustadt, das BG Waidhofen/Ybbs und das Stiftsgymnasium Melk. In zwei Dreier-Gruppen wurde um den Einzug ins große und kleine Finale gekämpft, wobei sich das BG Schwechat im Finale relativ klar gegen das BG Zehnergasse 3:0 durchsetzte. Unser Team vergab im Spiel um Platz 3 gegen die SMS Zwettl leider zu viele Chancen und musste sich nach einem 1:1 letztlich unglücklich im 7m-Schießen geschlagen geben. Aber der 4. Platz und die Auszeichnung unseres Tormanns, Marwin Schober, als bester Tormann des Turniers, sind trotzdem beachtlich. Herzliche Gratulation.

English Project Week

125 year-four students take part in this year‘s week of English only, of making new learning experiences, of getting to know native speakers from all around the world and of reaching the point of being really proud of their achievements.

 

Projekt „Spiele erfinden“

Das Projekt „Spiele erfinden“ bildete für die 2D-Klasse den Abschluss des Kapitels „Spielbeschreibung“ im Fach Deutsch bei Mag. Alexandra Tauber. Dazu mussten die Schülerinnen und Schüler zuerst Ideen für ihre eigenen Spiele sammeln, diese dann basteln und gestalten. Die Ergebnisse waren großartig, daher wurden die Spiele natürlich auch präsentiert und „getestet“. Eingeladen waren die Schülerinnen und Schüler der 1F zu einer „Spielestunde“ in die Schulbibliothek. Lena Stelzeneder begrüßte die Gäste, danach wurde fleißig gespielt. Unser Fazit: Alle Spiele haben den „Test“ bestanden.

Redewettbewerb

Am 29.1.2019 fand der heurige Redewettbewerb statt. Wie schon seit mehreren Jahren gab es heuer keine thematischen Vorgaben seitens des Landesjugendreferats. Entsprechend groß war die thematische Vielfalt der Reden. Sie reichte von der Ablehnung der Waffenfreiheit in den USA über eine Rede zum Thema „Realer Maskenball“ bis zur Kritik des Beurteilungssystems bei der Mathematik-Matura, von dem Appell „Wir sind Homos“ bis zur Frage „Und, seid ihr motiviert?“. Daneben bestachen zwei Reden über die jährlichen Jugendtreffen im französischen „Taizé“ bzw. über die gemeinschaftsprägenden Vorzüge des Bauernschnapsens. Lara Merkinger (6D) erinnerte in ihrer Rede „Wegschauen“ an die großen globalen – sozialen und ökologischen – Herausforderungen der Gegenwart und errang mit ihrer Rede den zweiten Platz. Als Sieger des Wettbewerbs konnte sich Nicolaus Weidinger aus der 7D mit einer differenzierten und rhetorisch ansprechenden Rede zum Thema „Früher war alles besser“ behaupten. Er wird unsere Schule am 14. Februar 2019 in St. Pölten beim Regionalbewerb vertreten. Fotos: